Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Entscheidung über Schumacher-Zukunft schwierig

Schumacher will im Oktober Entscheidung treffen
Schumacher will im Oktober Entscheidung treffen
Die Entscheidung über Michael Schumachers Zukunft als Mercedes-Pilot bereitet Teamchef Ross Brawn weiter Kopfzerbrechen. "Ich glaube schon, dass Michael eine ganze Menge für das Team getan hat, deshalb ist die Entscheidung keine leichte", sagte Brawn am Donnerstag. McLaren-Fahrer Lewis Hamilton gilt als möglicher Nachfolger des deutschen Formel-1-Rekordweltmeisters bei Mercedes.


Noch ist jedoch offen, welcher der beiden Fahrer künftig den “Silberpfeil” lenken wird. Sollte Hamilton McLaren verlassen, würde er mit dem Deutschen Nico Rosenberg an den Start gehen und Schumacher damit ersetzen. “Er ist ein sehr guter Fahrer”, sagte Brawn über den englischen Weltmeister von 2008. Doch auch Schumacher sei von “enormem Wert für das Team” und habe Mercedes “wirklich vorangebracht”, betonte der Teamchef im Interview mit dem Radiosender BBC.

Seit seinem Comeback im Jahr 2010 hat Schumacher bisher einen Podestplatz – Platz drei in diesem Jahr in Valencia – eingefahren. Sein Vertrag mit Mercedes läuft mit Saisonende aus. Der 43-Jährige selbst will nicht vor Oktober über seine Zukunft entscheiden. Berichten zufolge hat Hamilton ebenfalls noch nicht entschieden, für welches Formel-1-Team er zukünftig fahren werde. McLaren ist an einem Verbleib des Briten interessiert.

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Entscheidung über Schumacher-Zukunft schwierig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen