Entscheidung über Österreichs Kandidat beim 61. ESC am 12. Februar 2016

Das Moderatorenpaar zum Song Contest 2016.
Das Moderatorenpaar zum Song Contest 2016. ©EPA
Die Entscheidung zum Moderator des 61. Eurovision Song Contest ist bereits gefallen: Der aktuelle Sieger aus Schweden, Mans Zelmerlöw, wird gemeinsam mit Schauspielering und Moderatorin Petra Mede durch den ESC in Stockholm führen. Die Entscheidung über den österreichischen Kandidaten steht jedoch noch aus: Am 12. Februar wird entschieden.

“Ich bin so unglaublich glücklich, wieder Teil des ESC zu sein und das gemeinsam mit Petra Mede zu machen, die für mich ein großartiger Host ist”, wird Zelmerlöw auf der offiziellen ESC-Webseite zitiert. Mede hat diesbezüglich jedenfalls schon Erfahrung, ist ihr die Rolle der Präsentatorin doch noch vom letzten Schweden-ESC 2013 bestens bekannt. Die beiden Semifinale steigen am 10. und 12. Mai, das große Finale wird am 14. Mai über die Bühne gehen.

Der österreichische Teilnehmer beim Song Contest 2016

Wer Österreich beim Gesangswettbewerb vertreten wird, soll in einer ORF-Liveshow am 12. Februar fallen. In “Eurovision Song Contest – Wer singt für Österreich?” rittern zehn Teilnehmer um das Ticket für Stockholm. Neun der zehn Starter werden dabei von einer Expertenjury rund um Ö3-Moderator und Musiker Eberhard Forcher nominiert. Deren Entscheidung soll Anfang Jänner bekannt gegeben werden. Den zehnten Act schicken hingegen die interessierten Facebook-Nutzer ins Rennen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Eurovision Song Contest
  • Entscheidung über Österreichs Kandidat beim 61. ESC am 12. Februar 2016
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen