Entflammter Adventkranz führte zu Wohnungsbrand in Wien-Landstraße: Rauchgasvergiftung

Die Kerze des Adventkranzes setzte die Wohnung in Brand.
Die Kerze des Adventkranzes setzte die Wohnung in Brand. ©Bilderbox.com (Sujet)
Am Vormittag des 24. Dezembers kam es in einer Wohnung im Bereich der Neulinggasse in Wien-Landstraße zu einem Brand. Auslöser war die Kerze eines Adventkranzes.

Ein trockener Adventkranz hat am Vormittag des Heiligen Abend in Wien-Landstraße Feuer gefangen. Eine Wohnungsinhaberin hatte in der Neulinggasse die Kerzen des Kranzes angezündet. Der Kranz fing laut Polizeisprecher Daniel Fürst Feuer und setzte in weiterer Folge Teile des Wohnzimmers in Flammen. Das Feuer wurde gelöscht, die Frau mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Mit Löschgeräten Weihnachtsbränden vorbeugen

Die Wiener Polizei rät in den kommenden Tagen dazu, Christbäume und Adventkränze nie in der Nähe von Vorhängen aufzustellen. Kerzen sollten von oben nach unten angezündet werden. Kerzen außerdem nie ohne Beaufsichtigung brennen lassen und Kerzen nicht mehr anzünden, wenn der Christbaum oder Adventkranz bereits ausgetrocknet ist. Dies gilt vor allem für Sternspritzer. Löschgerät (z.B. tragbaren Wasserlöscher oder Sodawasserflasche) vor dem Anzünden der Christbaumkerzen bereitstellen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Entflammter Adventkranz führte zu Wohnungsbrand in Wien-Landstraße: Rauchgasvergiftung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen