Ems-Hockey weiter auf Erfolgsspur

Gegen Kufstein gab es für die Emser am Dienstag den sechsten Sieg im sechsten Spiel in der Ö-Eishockey Liga
Gegen Kufstein gab es für die Emser am Dienstag den sechsten Sieg im sechsten Spiel in der Ö-Eishockey Liga ©Michael Mäser
Der SC Hohenems feierte am Dienstag in der Ö-Eishockey Liga den sechsten Sieg im sechsten Spiel und bleibt klarer Spitzenreiter.

Hohenems. Dabei waren die HSC Cracks in den letzten zehn Tagen viel auf Achse und absolvierten gleich drei Spiele im Tirol. Nach dem klaren Erfolg bei den Innsbrucker Haien hatten die Steinböcke in Wattens und Kufstein schon mehr Mühe. 

Entscheidung ins leere Tor

Am Wochenende ging es für den SC Hohenems dabei ins Alpenstadion nach Wattens und im Duell mit den Penguins entwickelte sich ein schnelles Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Tore blieben allerdings lange Zeit Fehlanzeige und erst neun Minuten vor Spielende konnte Stefan Spannring den Wattener Torhüter mit einem Schuss von der Mittellinie überraschen und brachte sein Team somit mit 1:0 in Führung. Dies hatte dann auch eine intensive Schlussphase mit einigen Härteeinlagen zur Folge. Die Tiroler mit guten Möglichkeiten zum Ausgleich, doch 52 Sekunden vor Spielende sorgte Thomas Auer mit dem Emty-net Goal für die Entscheidung zugunsten der Vorarlberger. 

Sechster Sieg im sechsten Spiel

Weiter ging es für die Cracks von Coach Bernd Schmidle am Dienstag mit dem Duell gegen die Kufstein Dragons. Zwar mussten beide Teams verletzungsbedingt einige Leistungsträger vorgeben, nichtsdestotrotz sahen die Zuseher in Kufstein eine enge und hochklassige Begegnung. Auf Tore mussten die Eishockeyfans aber auch lange Zeit warten – erst im letzten Drittel brachte HSC Verteidiger Patric Scheffknecht die Emser mit einem schönen Treffer mit 1:0 in Führung. Dieses Tor gab dem HSC Team den nötigen Aufschwung und Kainz und Co. übernahmen in weiterer Folge das Kommando auf dem Eis. Die Vorentscheidung im Spiel in der 56. Minute – erneut war es Patric Scheffknecht der den Puck zur 2:0 Führung im Kufsteiner Tor versenkte. Die Dragons mit toller Moral konnten durch Sappl zwar noch auf 1:2 verkürzen, doch am Ende reichte es für die Emser zum sechsten Sieg im sechsten Spiel. 

Livestream aus dem Emser Eisstadion

In der Tabelle bleiben die Emser damit klar an der Spitze, ehe es am kommenden Samstag zum Topspiel gegen den ersten Verfolger aus Wattens kommt. Spielbeginn im Duell mit den Penguins im Hohenemser Herrenriedstadion ist am 13. November um 17.30 Uhr. Für den Einlass zum Spiel gilt dabei die 2-G-Regel, sowie absolute Registrierungspflicht. Für alle Sportfreunde die nicht ins Stadion können ist wiederum ein Live-Stream aus dem Emser Eisstadion vorgesehen. MIMA 

  • VIENNA.AT
  • Hohenems
  • Ems-Hockey weiter auf Erfolgsspur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen