Ems-Hockey mit drei Punkten unterm Weihnachtsbaum

Die Emser Hockeycracks sicherten sich im elften Spiel der Ö-Eishockey Liga den elften Sieg
Die Emser Hockeycracks sicherten sich im elften Spiel der Ö-Eishockey Liga den elften Sieg ©Michael Mäser
Im letzten Spiel vor Weihnachten in der Ö-Eishockey Liga feierte der SC Hohenems einen 7:1 Heimerfolg gegen die Kufstein Dragons.

Hohenems. Der SC Hohenems feierte auch im elften Spiel der Ö-Eishockey Liga einen klaren Erfolg und behielt auch gegen Kufstein die weiße Weste. 

Offenes Duell zwischen Hohenems und Kufstein

Dabei starteten beide Teams wie erwartet engagiert und mit hohem Tempo in das Spiel. So ergaben sich auch auf beiden Seiten immer wieder gute Möglichkeiten, doch sowohl Matthias Fritz im Tor des HSC, wie auch Patrick Fuchs auf Seiten der Tiroler, konnten sich immer wieder auszeichnen und ihren Kasten sauber halten. Dazu nutzten die Kufsteiner auch zwei Überzahlmöglichkeiten nicht und so ging es mit einem torlosen 0:0 in die erste Pause. In gleicher Tonart ging es dann auch im Mittelabschnitt weiter. Beide Teams sehr engagiert und in der 24. Minute erkämpften sich die Emser hinter dem Tor die Scheibe und Johannes Hehle mit einem idealem Pass auf den freistehenden Lukas Fritz, der zum 1:0 für den HSC einschießen konnte. In der 31. Minute ein Powerplaytreffer zum 2:0 durch Julian Grafschafter, ehe die Tiroler mit dem nächsten Angriff durch Marcel Bruimann zum 1: 2 Anschluss trafen. Mit dieser knappen Führung für den HSC ging es dann auch in die zweite Pause. 

Kufstein ging die Luft aus 

Mit einer Überzahlmöglichkeit für die Kufstein Dragons ging es im Schlussdrittel weiter. Doch während die Tiroler ihre Möglichkeiten nicht nutzen konnten, machten es die Emser besser. Ein Schuss von Julian Grafschafter prallte unbemerkt vom Kufsteiner Torhüter von der Stange zurück ins Feld und der Ems-Stürmer ließ sich nicht zweimal bitten und netzte zum 3:1 für die Hausherren ein. Hohenems wurde in der weiteren Phase immer stärker und sorgte zehn Minuten vor Spielende mit den Toren von Julian Grafschafter und Lukas Fritz für eine Vorentscheidung. Bei den Tirolern, die schon ersatzgeschwächt angereist waren und während dem Spiel noch einen Spieler verletzungsbedingt abgeben mussten, war nun die Luft heraus und so konnte der HSC durch einen schnellen Gegenstoß von Stefan Spannring auf 6:1 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte Julian Grafschafter mit seinem vierten Treffer an diesem Abend zum 7:1 Endstand. 

Kurze Weihnachtspause für Emser Hockeycracks 

Erfreut zeigte sich nach dem Spiel Ems-Keeper Matthias Fritz: „Kufstein war sehr stark und es war über weite Phasen ein sehr ausgeglichenes Spiel. Über das gesamte Spiel gesehen waren wir aber meiner Meinung die bessere Mannschaft und haben auch verdient gewonnen“. Der SC Hohenems kann damit mit einer weißen Westen in die kurze Weihnachtspause gehen. Bereits am kommenden Sonntag, 26. Dezember geht es mit dem Retourmatch in Kufstein weiter. MIMA

Ö-Eishockey Liga – 11. Runde 
SC Hohenems – HC Kufstein Dragons 7:1 (0:0, 2:1, 5:0)
Tore: Grafschafter (4) Fritz L. (2), Spannring bzw. Bruimann; 

  • VIENNA.AT
  • Hohenems
  • Ems-Hockey mit drei Punkten unterm Weihnachtsbaum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen