AA

EM-Spiele werden auf Seebühne übertragen

Vorarlberg liegt an der virtuellen Mittellinie der EURO 2008, die in der Schweiz und Österreich stattfindet. Mit diesem Hinweis versuchen sich die Touristiker im Ländle auf das Sport-Großereignis im kommenden Sommer vorzubereiten.

Das Ländle liege nahe am Geschehen und doch in angenehmer Distanz zum größten Rummel. Nur rund zwei Stunden Auto- oder Zugfahrt seien es zu den EM-Schauplätzen in Innsbruck oder Zürich, erinnerte der Landesverband Vorarlberg Tourismus (http://www.vorarlberg.travel) in einer Aussendung.

Landes-Tourismusdirektor Christian Schützinger kalkuliert nicht mit einem Run auf Vorarlberger Hotelbetten. Das Ländle würden EM-Besucher vermutlich dann entdecken, wenn Quartiere in den Austragungsorten ausgebucht sind. Angebote von Vorarlberger Hoteliers werben dennoch für einen Aufenthalt an der „Mittellinie“, und auch die Bregenzer Festspiele stehen zur EURO 2008 im Zeichen von König Fußball.

Bereits heuer inszeniert Intendant David Pountney auf der Werkstattbühne (Premiere 13.8.) die Fußballoper „Playing Away“ von Benedikt Mason. Im Sommer 2008 beginnen die Festspiele mit der Wiederaufnahme von „Tosca“ eine Woche später, weil zuvor auf der Seebühne (Kapazität 7.000 Plätze) sowie auf dem Vorplatz des Festspielhauses (ca. 8.000 Personen) die EURO-2008-Spiele auf Großleinwand übertragen werden. Dolby-Surround-Technik soll für akustische Stadion-Atmosphäre sorgen.

Der Tourismus will mit günstigen Pauschalen für Sportler und Familien oder originell-witzigen Angeboten für Fußballfans auch ein wenig am EM-Kuchen mitnaschen. Im Brandnertal haben Fußball-Experten in zwei Hotels die Chance auf freie Getränke während der Übertragung, wenn das Spielergebnis vorher richtig getippt wird. In Gaschurn im Montafon winkt in einem Hotel sogar eine Gratis-EM-Woche, falls zuvor bei der Buchung schon der Europameister richtig erraten worden ist. Wenig Risiko dürfte ein Hotelier im Kleinwalsertal mit dem Angebot eingehen, eine fußballfanatische Familie mit bis zu 20 Mitgliedern zu einem Gratis-Wochenende einzuladen, falls Österreich ins EM-Finale einzieht.

  • VIENNA.AT
  • Fussball EM 2008
  • EM-Spiele werden auf Seebühne übertragen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen