EM-Kleider der Berufsschülerinnen

Die Präsidentin des Stadtschulrates modelt. Zum Video...

Das Projekt „BALL-Kleider: Mit voller Energie am Ball“ trägt erste Früchte. Die Schülerinnen der Berufsschule für den Lebensmittel- und  Textilbereich entwickelten 3 Euro-Kleider.(Das schwarze Modell ”Schiedsrichter” zählt nicht dazu.) Das Projekt beinhaltet Arbeitsbereiche aus verschiedenen Unterrichtfächern. So oblag den Schülerinnen beispielsweise der Entwurf, das Schnittzeichnen, die Verarbeitung, der Zuschnitt usw…

Als Model stand dann auch noch die Präsidentin des Satdtschulrates, Susanne Brandsteidl zur Verfügung, und war vom Ergebnis begeistert. Im Rahmen eines Projektwettbewerbes wird die Arbeit mit einem Preis ausgezeichnet. Bei der Wahl des Themas zu den Kleidern ging es darum, die gesellschaftliche Realität und Aktualität mit einzubeziehen, sich an den Bedürfnissen der Schülerinnen zu orientieren und auf ihren Fähigkeiten und Kenntnissen aufzubauen.

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • EM-Kleider der Berufsschülerinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen