Elf Feuerwehren bekämpften Wohnhausbrand in NÖ

Großeinsatz der Feuerwehr in NÖ.
Großeinsatz der Feuerwehr in NÖ. ©APA/Sujet
Der Brand eines Wohnhauses im Ortsteil Peisching (Gemeinde Waldegg, Bezirk Wiener Neustadt) hat in der Nacht auf Samstag einen Großeinsatz ausgelöst.

Elf Feuerwehren waren zu den Löscharbeiten ausgerückt, schilderte der Kommandant der Feuerwehr Wopfing, Bernd Steinbrecher.

Die Hausbewohner konnten sich in Sicherheit bringen, das Gebäude wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Warum das Feuer ausgebrochen ist, war vorerst nicht bekannt.

Schwerer Wohnhausbrand

Der Alarm war um ungefähr 3.00 Uhr erfolgt. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Wohnhaus bereits in Vollbrand, so Steinbrecher. Bei der Alarmierung hatte es zunächst noch geheißen, dass sich Personen im Haus befänden. An Ort und Stelle bekamen die Einsatzkräfte dann die Information, dass diese das Gebäude bereits verlassen hatten. Im Haus hatten sich auch mehrere Hunde befunden, weshalb die Tierrettung verständigt wurde. Inzwischen konnte “Brand aus” gegeben werden. Im Lauf des Vormittags dürfte man die Aufräumarbeiten beenden können, schätzte der Einsatzleiter.

Das Haus, ein Massivbau mit einer Holzriegelkonstruktion, brannte innen aus. Ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude konnten die rund 80 bis 100 Einsatzkräfte verhindern.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Elf Feuerwehren bekämpften Wohnhausbrand in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen