Elefantenbaby starb kurz vor Herz-OP in München

Große Trauer um Elefantenbaby Lola in Hellabrunn
Große Trauer um Elefantenbaby Lola in Hellabrunn ©Steeger/dapd
Trauer im Münchner Tierpark Hellabrunn: Ein Elefantenbaby ist während der Vorbereitungen für eine lebensrettende Herzoperation im Klinikum Großhadern an einer Lungenembolie gestorben.
Das war die kleine Lola

Die drei Monate alte Lola litt an einem angeborenen Herzfehler, der dem Zoo zufolge in einer weltweit einmaligen Operation behoben werden sollte.

Während einer Untersuchung im Computertomographen kam es bei dem kleinen Elefanten zu der tödlichen Embolie. Diese sei eine Folge des bereits vorab diagnostizierten Blutgerinnsels im rechten Herzvorhof gewesen. Das Ärzteteam hatte entschieden, die Operation nicht im Tierpark Hellabrunn, sondern im Großklinikum Großhadern durchzuführen. Durch die modernen Geräte der Uniklinik sollte das Operationsrisiko verringert werden.

(APA/dpa)

  • VIENNA.AT
  • Tiere
  • Elefantenbaby starb kurz vor Herz-OP in München
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen