Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Elefant von Tito gestorben

©EPA
Ein Elefant, den der frühere jugoslawische Staatschef Josip Broz Tito vor 40 Jahren von der damaligen indischen Regierungschefin Indira Gandhi geschenkt bekommen hatte, ist in hohem Alter gestorben.

Sony habe bereits am Freitag im Nationalpark auf den kroatischen Brioni-Inseln das Zeitliche gesegnet, wo Tito seinen Privatzoo hatte, berichtete die Tageszeitung “Jutarnji List” am Mittwoch. Das Tier sei weder krank noch altersmüde gewesen, eigentlich hätte es nach statistischen Erwartungen noch weitere 30 Jahre leben können, hieß es.

Eine Autopsie solle die Todesursache klären, zitierte die Zeitung eine Vertreterin des Parks, Vesna Klunic. “Wir sind alle schockiert über sein Ableben”, fügte sie hinzu. Besonders schwer sei es für Sonys Partnerin Lanka, die untröstlich sei. Sony war etwa zwei Jahre alt, als Gandhi ihn 1970 Tito schenkte. In freier Wildbahn können Elefanten etwa 70 Jahre alt werden.

Tito hatte seit 1953 bis zu seinem Tod im Mai 1980 als Präsident an der Spitze Jugoslawiens gestanden. Rund zehn Jahre später begann der Vielvölkerstaat auseinanderzubrechen, nach blutigen Kriegen hörte Jugoslawien 2006 endgültig auf zu existieren.

  • VIENNA.AT
  • Tiere
  • Elefant von Tito gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen