Eisel erneut im Tour-de-France-Aufgebot Columbias

Eisel geht wieder für HTC Columbia an den Start
Eisel geht wieder für HTC Columbia an den Start ©APA (epa)
Der US-amerikanische Radrennstall HTC-Columbia hat den Steirer Bernhard Eisel am Mittwoch neuerlich für die Tour de France nominiert. Der 29-Jährige soll seinem britischen Teamkollegen Mark Cavendish, der im Vorjahr sechs Etappensiegen gefeiert hatte, auch diesmal zu Sprinterfolgen verhelfen, ist aber auch auf eigene Spitzenresultate aus.

Es ist Eisels bereits siebente Tour-Teilnahme. “Darüber freue ich mich natürlich. Ich soll bei den Sprints die Anfahrerrolle übernehmen, darauf haben wir schon das ganze Jahr erfolgreich gesetzt. Dass ich selbst auf einen Etappensieg losgehe, ist aber natürlich auch nicht ausgeschlossen”, betonte der Steirer, der im Frühjahr den Klassiker Gent-Wevelgem gewonnen hatte, im Gespräch mit der APA – Austria Presse Agentur. Außerdem werde es seine Aufgabe sein, Cavendish über die Bergetappen zu bringen.

Von Columbia nicht nominiert wurde hingegen der Deutsche Topsprinter Andre Greipel. Der Rennstall setzt neben dem Gewinn des Grünen Trikots für den besten Sprinter im Gesamtklassement auf den Australier Michael Rogers und den Deutschen Tony Martin. Nach derzeitigem Stand sind mit Eisel und Thomas Rohregger (Milram) zwei Österreicher bei der am 3. Juli beginnende Frankreich-Rundfahrt mit dabei. Mit Markus Eibegger aus dem spanischen Footon-Servetto-Team könnte noch ein dritter dazukommen.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Eisel erneut im Tour-de-France-Aufgebot Columbias
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen