Eisbärenweibchen Tania zieht vom Tiergarten Schönbrunn aus

Tschüss, Tiergarten Schönbrunn!
Tschüss, Tiergarten Schönbrunn! ©Norbert Potensky
Das Eisbärenweibchen Tania ist am Mittwoch im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes vom Tiergarten Schönbrunn in den Zoo Budapest übersiedelt.
Das Eisbärenweibchen Tania

Damit gibt es im Tiergarten Schönbrunn vorerst keine Eisbären zu sehen. Grund dafür ist der Bau der neuen Eisbärenanlage. Bereits im November wird mit den Abrissarbeiten der alten Anlage begonnen. 2014 soll die neue Eisbärenwelt eröffnet werden. Im Zoo Budapest lebt Tania nun gemeinsam mit dem Männchen Vitus. Wer nach dem Umbau die neue Schönbrunner Eisbärenanlage bevölkern wird, wird dann vom Zuchtbuchkoordinator bestimmt.

Neue Eisbärenanlage für den Tiergarten Schönbrunn

Die neue Eisbärenanlage wird mit rund 1.700 m² doppelt so groß sein wie die bestehende. Wechselnde Bodenstrukturen wie Sand, Gras, Erde und Schotter sowie verschieden tiefe Wasserbecken werden den Tieren optimale Lebensbedingungen bieten. Die Besucher erfahren im Informationszentrum “Polardom” alles über die polare Tierwelt und ihre Gefährdung. Von hier aus gibt es auch faszinierende Einblicke: Man kann die Eisbären sogar unter Wasser beobachten. Die Gesamtkosten für den Umbau im Tiergarten Schönbrunn betragen neun Millionen Euro.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Eisbärenweibchen Tania zieht vom Tiergarten Schönbrunn aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen