Einkaufen ohne Maske: Video von Vizekanzler Kogler empört FPÖ

Ein unmaskierter Einkauf von Werner Kogler empört die FPÖ.
Ein unmaskierter Einkauf von Werner Kogler empört die FPÖ. ©APA/ROBERT JÄGER
Einmal mehr wurde Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) heimlich gefilmt. Diesmal beim unmaskierten Einkauf in einem Supermarkt.
Kogler nimmt "Burger-Affäre" mit Humor

Kogler wurde am Freitag bei einem Einkauf mit dem Handy aufgenommen - ohne Schutzmaske. Empörung über den Videomitschnitt kam von der FPÖ. Die Schutzmasken seien vergriffen gewesen, so eine Kogler-Sprecherin in oe24.at.

Kogler am Freitag beim Einkaufen gefilmt

Bereits Mitte Jänner war Kogler mit einer in Boulevard und sozialen Medien aufgekommenen "Burger-Affäre" konfrontiert. Er war zuvor - ebenfalls heimlich - lediglich beim Verzehr von Fast Food fotografiert worden. "Ich bin der Letzte, der ein lasterfreies Leben propagiert, ganz im Gegenteil", sagte er damals dazu. Nun wurde er am Freitag beim Erwerb von Snacks ohne Schutzmaske erwischt - eine Verpflichtung dazu gibt es allerdings erst ab Montag.

FPÖ schäumt über Einkauf ohne Schutzmaske

Dessen ungeachtet schäumt nun die FPÖ, die selbst leidige Erfahrung mit der heimlichen Aufzeichnung von Aktionen ihres eigenen Vizekanzlers hat. "Kogler will die Österreicher offensichtlich für blöd verkaufen", sagte Dominik Nepp, Chef der Wiener Freiheitlichen. Und: "Wer soll die Vorgaben dann noch ernst nehmen, wenn sogar die Regierungsspitze ohne Maskenschutz einkaufen geht."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Einkaufen ohne Maske: Video von Vizekanzler Kogler empört FPÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen