Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einbruch in Wien-Floridsdorf: "Conrad" konnte mutmaßlichen Täter stoppen

Durch die Unterstützung von "Conrad" konnte die Polizei den mutmaßlichen Einbrecher festnehmen.
Durch die Unterstützung von "Conrad" konnte die Polizei den mutmaßlichen Einbrecher festnehmen. ©APA/BARBARA GINDL
In der Nach auf Freitag wurde in einer Firma in der Ödenburger Straße in Wien-Floridsdorf eingebrochen. Gemeinsam mit dem Polizeidiensthund "Conrad" konnte der mutmaßliche Einbrecher festgenommen werden.

Gegen 4 Uhr Früh wurde in einer Firma in der Ödenburger Straße in Wien-Floridsdorf ein Alarm ausgelöst. Deshalb wurde die Polizei verständigt. Die Beamten stießen bei der Firma auf eine offene Kellertür mit Einbruchspuren.

"Conrad" konnte mutmaßlichen Einbrecher stoppen

Gemeinsam mit Polizeidiensthunden durchsuchten die Polizisten das großflächige Gebäude. In einem Büro trafen sie schließlich auf einen Mann, der die Schubladen durchsuchte. Sie sprachen den Mann an, dieser reagierte jedoch nicht. Schließlich wollte der mutmaßliche Täter flüchten, "Conrad" kam jedoch dazwischen.

Der Polizeidiensthund verfolgte den Flüchtenden. Daraufhin legte sich dieser mit erhogenen Händen auf den Boden. Bis zum Eintreffen der Beamten hielt "Conrad" den am Boden liegenden Mann durch sein Bellen in Schach. Der 25-jährige Rumäne wurde festgenommen.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Einbruch in Wien-Floridsdorf: "Conrad" konnte mutmaßlichen Täter stoppen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen