Einbruch beim "Faschingsprinz": Täter schnitten Tresor auf

Die Täter verschafften sich über ein Fenster Zugang zum "Faschingsprinz" und entwedeten hundertausende Euro."
Die Täter verschafften sich über ein Fenster Zugang zum "Faschingsprinz" und entwedeten hundertausende Euro." ©APA (Sujet)
Am vergangenen Wochenende haben Einbrecher beim "Faschingsprinz" in Wien-Leopoldstadt ein Fenster eingeschlagen und den Standtresor des Geschäftslokals aufgeschnitten. Laut Polizei flüchteten sie mit mehreren hunderttausend Euro. Der Geschäftsführer lobte am Dienstag 15.000 Euro Belohnung aus.

Der “Faschingsprinz” auf der Taborstraße ist eines der bekanntesten Fachgeschäfte für Kostüme und Verkleidungen, die dort auch verliehen werden. “Fasching und Halloween sind dementsprechend unsere umsatzstärksten Tage im Jahr”, sagte Geschäftsführer Thomas Brzak.

Faschingsprinz ausgeraubt

Die Einbrecher dürften mit dem lukrativen Umsatz das Fachhandels gerechnet haben und verschafften sich irgendwann zwischen Freitag und Montag durch ein zerschlagenes Fenster Zugang zum Geschäft. “Ein Fenster eingeschlagen, eine Tür aufgebrochen und den Standtresor aufgeflext”, bilanzierte Brzak. Neben der Beute dürfte damit auch der Sachschaden beträchtlich sein. Das Flexgerät wurde zurückgelassen und von der Polizei sichergestellt.

15.000 Euro Belohnung

Der Geschäftsführer versprach 15.000 Euro Belohnung für die Ergreifung der Täter und die Wiederbeschaffung des Diebesguts. Auch gegen weitere Einbrüche rüstet sich Brzak. “Die Alarmkameras sind schon bestellt”, sagte er.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Einbruch beim "Faschingsprinz": Täter schnitten Tresor auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen