Einbruch bei Juwelier in Wien-Leopoldstadt: Täter fuhren mit Auto in die Auslage

Zu einem spektakulären Einbruch in ein Juweliergeschäft kam es am frühen Sonntagmorgen in Wien-Leopoldstadt. Um sich Zutritt zu verschaffen, fuhren die Täter mit einem gestohlenen Auto in die Auslage des Geschäftslokals. Sie konnten mit der Beute flüchten.
Bilder vom Tatort

Kurz vor sechs Uhr fuhren zwei bisher noch unbekannte Täter ein Auto in die Auslage des Juweliers Brandstetter in der Taborstraße.  Die beiden konnten mit Schmuck fliehen, hieß es von der Wiener Polizei. Der Wert der beute konnte noch nicht festgelegt werden, die Ermittlungen vor Ort laufen.

Täter sind nach Einbruch auf der Taborstraße flüchtig

Bei dem Tatfahrzeug handelt es sich um einen silbernen Mercedes mit Wiener Kennzeichen, der als gestohlen gemeldet war. Die Täter flüchteten mit einem zweiten Fahrzeug. Vor dem Geschäftslokal wurde auch ein großer Vorschlaghammer gefunden, mit dem sie vermutlich nach dem ersten Zusammenstoß mit dem Auto die Scheibe weiter bearbeiteten. Die Auslagenscheibe des Geschäfts ist total ausgebrochen.

Ob die Tat mit anderen Einbrüchen, die auf ähnliche Art und Weise verübt worden waren, in Zusammenhang steht, war vorerst unklar.
(APA/ Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Einbruch bei Juwelier in Wien-Leopoldstadt: Täter fuhren mit Auto in die Auslage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen