Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einbrecher flog durch Corona-Schutzmaske auf

Eine DNA-Spur führte die Wiener Polizei zu dem 35-Jährigen.
Eine DNA-Spur führte die Wiener Polizei zu dem 35-Jährigen. ©APA (Sujet)
Ein 35-Jähriger ließ seinen Mund-Nasen-Schutz nach einem versuchten Kellereinbruch am Tatort zurück. Die Polizei konnte ihn mittels DNA-Spur ausforschen.

Im April kam es in der Mariahilfer Straße in Wien-Rudolfsheim zu einem Einbruchsversuch in einen Keller. Der mutmaßliche Täter konnte flüchten und ließ dabei seine Mund-Nasen-Schutzmaske am Tatort zurück.

Eine Spurenauswertung ergab, dass es sich bei dem Mann um einen 35-jährigen serbischen Staatsangehörigen handelt. Am 31. August konnte ihn die Polizei in seiner Wohnung in Wien-Leopoldstadt festnehmen. Er wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Einbrecher flog durch Corona-Schutzmaske auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen