Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Wohlfühlort zum Spielen und Verweilen im Hasenfeld

Im Hasenfeld ist im Quartier rund um die Schule, Kirche und den künftigen Kindergarten am Engelbach ein neuer Wohlfühlort zum Spielen und Verweilen entstanden.

Lustenau. Der Hasenfeld-Park wurde unter Beteiligung von Kindern, Eltern und der Nachbarschaft in einen Spielplatz verwandelt. Am 14. Juni ist Jung und Alt zum Eröffnungsfest eingeladen!

Ein Treffpunkt, an dem sich Groß und Klein, Jung und Alt wohl fühlen und verweilen können: So haben sich die Kinder und Erwachsenen aus der Nachbarschaft den neuen Spielplatz im Hasenfeld-Park vorgestellt. Bei einer Spielaktion im vergangenen Herbst waren Volksschul- und Kindergartenkinder, Eltern und Nachbarinnen und Nachbarn eingeladen, ihre Wünsche und Vorstellungen zur Neugestaltung des Hasenfeld-Parks einzubringen. Sie kamen zahlreich und brachten viele Ideen ein. Die Jüngeren wünschten sich vor allem Spielelemente, die Erwachsenen beschäftigte besonders das Thema Sicherheit“, fassen Günter Weiskopf vom Lustenauer Büro für SpielRäume und Freiraumplanerin Leanne Maree vom Bauamt die Ergebnisse zusammen. Sie haben die Vorstellungen und Wünsche der Beteiligten gesammelt, mit ihnen diskutiert und in einen Entwurfsplan eingearbeitet, nach dessen Vorlage der neue Spielplatz gestaltet wurde.

Ein Spielplatz mitten im Park

So finden sich im Hasenfeld-Park nun eine Schaukel, eine Wippe, eine Rutsche, ein Reck, ein großer Kletterfelsen und ein Balancierparcours mit Plattform, Erdbaurohr und Leiter. Auch der Wunsch der Jüngsten nach einer Sandspielfläche konnte erfüllt werden. „Wir haben die Spielelemente bewusst um den alten Baumstand aus Sommerlinden, Bergahorn und Eichen platziert. Die Bäume sind wertvolle Schattenspender im Sommer, sie schützen vor Wind und Regen und bieten Tieren Nahrung, ein Versteck oder Wohnraum. Auch der Weg, der durch den Park führt, ist geblieben. So lässt der Hasenfeld-Park die vielfältigsten Nutzungsmöglichkeiten zu“, erklärt Leanne Maree.

Spielraumgestalter Günter Weiskopf, Kinder- und Jugendgemeinderätin Julia Bickel mit Elena und Planerin Leanne Maree fragten die Nachbarschaft nach ihren Vorstellungen und Wünschen für den neu gestalteten Hasenfeld-Park. ©Marcel Hagen


Gemeinschaftswerk Freiraum

Der Spielplatz im Hasenfeld-Park ist bereits das sechste Projekt, das im Rahmen des Spielraumkonzepts mit Beteiligung verwirklicht wird: „Uns ist wichtig, gemeinsam mit der Bevölkerung Orte zu schaffen, die Aufenthaltsqualität haben und an denen sich alle Generationen wohl fühlen“, sagt Bürgermeister Kurt Fischer. Öffentliche Spiel- und Freiräume werden aus diesem Grund in Lustenau mit Beteiligung und fachübergreifend bearbeitet und von den Gemeindereferenten für Planung, Umwelt, sowie Bildung und Soziales vertreten. Die Partner in der Verwaltung sind im Bauamt tätig, in den Bereichen Jugend und Bildung sowie in der Sicherheitswache. 30.000 Euro wurden von der Gemeinde für den neu gestalteten Freiraum bereitgestellt, das Land Vorarlberg wird den Spielplatz zur Hälfte mitfinanzieren.

Ein Quartier entsteht

Die Idee, den Hasenfeld-Park als Spielplatz zu gestalten, wurde von Gemeinderätin Julia Bickel angeregt. „Von verschiedenen Seiten sind Mitbürgerinnen und Mitbürger mit dem Wunsch nach einem nahegelegenen spielerischen Angebot an uns herangetreten. Der Hasenfeld-Park hat sich perfekt dafür angeboten“, freut sich die Gemeinderätin für Kinder, Jugend und Familie. „Mit der Umgestaltung gewinnt dieser öffentliche Freiraum eine völlig neue Qualität. Durch die Kinder wird er wieder belebt, auf dem Spielplatz gelten ein Alkohol- und Hundeverbot und geregelte Öffnungszeiten bis 20.00 Uhr“, freut sich Julia Bickel. Der neue Spielplatz im Hasenfeld-Park soll als Trittstein in das gesamte Quartier fungieren und die kommunikative Mitte zwischen Kirche, Schule und dem neuen Kindergarten am Engelbach bilden, wie Leanne Maree ergänzt. Die offene Charakteristik des Hasenfeld-Parks wurde daher bewusst beibehalten, um die Verbindung zur Umgebung zu erhalten. „Wir wollten auf eine Einzäunung verzichten und stattdessen die Straßen rund um den Park verkehrsberuhigen und die unmittelbaren Autoabstellplätze für Fahrräder verwenden“, räumt Maree die Bedenken einiger Beteiligter um die Sicherheit der spielenden Kinder aus.

Am Freitag, den 14. Juni wird die Eröffnung des neuen Spielplatzes im Hasenfeld-Park gefeiert. ©Marcel Hagen


Eröffnungsfest am 14. Juni

„Mit einem Eröffnungsfest möchten wir allen Beteiligten danke sagen fürs Mitmachen und für die vielen pfiffigen Ideen, aus denen dieser neue Wohlfühlort im Hasenfeld entstanden ist. Das soll gefeiert werden und wir freuen uns auf viele Familien, die unseren neuen Spielplatz im Hasenfeld-Park nach Lust und Laune bespielen“, lädt Julia Bickel zur Eröffnung ein. Gleichzeitig läuft nebenan das Schulfest der Volksschule Hasenfeld und der Elternverein hat sich spontan bereit erklärt, sowohl beim Schul- als auch beim Eröffnungsfest zu wirten. So wird ein reges Hin- und Her der Gäste erwartet, es gibt Kinderschminken, besondere Fahrzeuge und auch „Tante Schnuggi“ fährt mit ihrem Eisfahrrad auf.



Eröffnung Spielplatz im Hasenfeld-Park
Freitag, 14. Juni 2019
ab 15 Uhr

  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Ein Wohlfühlort zum Spielen und Verweilen im Hasenfeld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen