Ehestreit in Simmering: 75-Jährige mit Messerstichen verletzt

Mit einem Messer verletzte ein 72-Jähriger seine Frau bei einem Streit, die WEGA schritt ein.
Mit einem Messer verletzte ein 72-Jähriger seine Frau bei einem Streit, die WEGA schritt ein. ©APA (Symbolbild)
Im Streit hat ein 72-jähriger alkoholisierter Mann in Simmering mit einem Messer auf seine Ehefrau eingestochen. Sie erlitt einer 12cm lange und 6cm tiefe Schnittwunde. Die WEGA griff ein und verhaftete den Mann.

Gegen 13 Uhr am Samstag gerieten in einer Wohnung in der Braunhubergasse ein 72-jähriger Mann und seine Gattin in Streit. Im Zuge der Auseinandersetzung wurde die Frau im Alter von 75 Jahren durch einen Messerstich schwer verletzt und musste in ein Spital gebracht werden. Sie erlitt eine 12 cm lange und etwa 6 cm tiefe Schnittwunde im Bereich der Achselhöhle, es besteht keine Lebensgefahr.

WEGA schritt bei Ehestreit einund verhaftete den alkoholisierten Täter

Der 72-jährige Dragan D. wurde von Einsatzkräften der WEGA festgenommen. Der Hintergrund des Streites ist derzeit unbekannt. Beim Beschuldigten konnte ein Alkoholgehalt der Atemluft von 2,08 Promille festgestellt werden. Dragan D. befindet sich derzeit in Haft. Die Erhebungen durch das Landeskriminalamt Wien Aussenstelle Süd sind im Gange.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Ehestreit in Simmering: 75-Jährige mit Messerstichen verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen