Ehefrau in Wien niedergestochen: Prozess wird wiederholt

Ehefrau niedergestochen: Prozess wird in Wien wiederholt
Ehefrau niedergestochen: Prozess wird in Wien wiederholt ©APA (Symbolbild)
Am Donnerstag muss sich ein 52-Jähriger in Wien erneut wegen versuchten Mordes an seiner Ehefrau am Landesgericht verantworten.
Mann stach auf Ehefrau ein

Bei seinem ersten Prozess hatten die Geschworenen den Angeklagten mit 4:4 Stimmen vom Mordversuch freigesprochen. Die Berufsrichter setzten das Urteil daraufhin aus.

Ehefrau bei Wiener U-Bahnstation aufgelauert und niedergestochen

´Der Angeklagte hatte am 19. August 2021 seiner getrennt lebenden Frau bei der U-Bahnstation Pilgramgasse mit einem in einer Zeitung eingewickelten Messer aufgelauert. Er ging auf sie zu und stach ihr mehrmals in den Körper, bevor Passanten einschritten. Der Verletzten gelang es, sich vom Boden aufzurappeln und davonzulaufen. Der 52-Jährige verfolgte sein Opfer über die Pilgrambrücke in Richtung Linke Wienzeile, wo ihn die Frau mit Pfefferspray außer Gefecht setzen konnte. Danach fixierten ihn Zeugen auf dem Boden.

hai/af

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Ehefrau in Wien niedergestochen: Prozess wird wiederholt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen