Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EBEL: Caps nach Sieg über Ljubljana auf Platz drei

Jubel bei den Caps.
Jubel bei den Caps. ©APA/Thomas Haumer
Die Vienna Capitals drehen die Partie gegen Olimpija Ljulbljana und gewinnen am Ende mit 5:3. Für eine Schrecksekunde sorgte die Verletzung von Ljulbljanas Desbiens.

Rekordmeister KAC hat am Sonntag in der sechsten Runde der Erste-Bank-Eishockey-Liga (EBEL) auch sein zweites Heimspiel verloren. Die Kärntner unterlagen HCB Südtirol trotz 2:0- und 3:2-Führung im Penaltyschießen mit 3:4. Die Black Wings Linz behielten nach einem 4:2 über Graz Rang zwei, die Vienna Caps verbesserten sich mit einem 5:3 über Ljubljana auf den dritten Rang. Znojmo ist weiter an der Spitze.

In Villach holte sich Meister Red Bull Salzburg im Nachzügler-Duell mit dem Villacher SV einen knappen 3:2-Erfolg, nach dem dritten Saisonsieg sind die Salzburger Achte. Innsbruck fügte mit einem am Ende knappen 3:2 nach 3:0-Führung dem Dornbirner EC die dritte Niederlage en suite zu.

Schrecksekunde bei Capitals-Match

Für die Capitals gab es am Ende nach einem 0:2-Rückstand noch die vollen Punkte. Für die Schrecksekunde des Spiels sorgte praktisch zeitgleich mit dem 1:0-Führungstreffer von Olimpija Ljulbljana durch Music (14.) eine Verletzung: Ex-NHL-Crack Desbiens verletzte sich ohne Fremdeinwirkung, lag lange an der Bande und musste mit einer Halskrause in ein Krankenhaus gebracht werden. Später wurde zumindest eine schwere Gehirnerschütterung festgestellt. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt wegen der Behandlung des Laibach-Stürmers für fünf Minuten unterbrochen.

Die Wiener gingen nach einem Triple-Pack durch Whitmore (28.), Nödl (30.) und Bois (31.) mit 3:2 in Führung, wackelten aber nach dem 3:3-Ausgleich durch Ropret (44.) noch. Am Ende machten Iberer (50.) und nochmals Whitmore (54.) den letztlich verdienten Sieg vor 3.350 Zuschauern aber noch klar.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • EBEL: Caps nach Sieg über Ljubljana auf Platz drei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen