Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

E-Bikes sicher überwintern im Dorotheum Wien

Das Dorotheum Wien bietet auch einen Fahrrad-Pfand an.
Das Dorotheum Wien bietet auch einen Fahrrad-Pfand an. ©Dorotheum Wien
Zu Beginn der Wintersaison stehen Fahrradhalter in Wien vor der Überlegung: Wo lässt sich das E-Bike geschützt lagern? Das Pfandhaus Dorotheum bietet ab sofort einen Fahrrad-Pfand an.

Jedem dritten Radfahrenden wurde laut Radreport der Mobilitätsagentur Wien bereits ein Fahrrad gestohlen, 43 Prozent davon im Fahrradabstellraum, in der Garage, im Innenhof oder Keller ihres Wohnhauses. Mit Fahrrad-Pfand erweitert das Pfandhaus Dorotheum in Wien-Favoriten seine Dienstleistung “Bargeld gegen Pfand” nun um eine weitere Trendsparte. Zugleich bietet die Filiale Wien-Favoriten damit eine praktische Lösung, um Räder den Winter über vor Witterung und Diebstahl geschützt einzulagern.

Interessant für E-Bikes

“Der Fahrrad-Boom, speziell des E-Bikes, erfordert eine zeitgemäße Servicekultur”, betont Michael Holubowsky, Leiter des Bereiches Pfand im Dorotheum. “Von unserer Dienstleistung profitiert nicht nur, wer gerade einen finanziellen Engpass überbrücken möchte. Die einen schaffen sich ein E-Fahrrad an und wollen es nach anfänglicher Euphorie wieder loswerden, für andere ist das Bike ein kostbares Lifestyle-Produkt, dessen Wert erhalten werden soll. Diesen Gruppen wollen wir mit unserem Angebot entgegenkommen”, so Holubowsky.

Großteil der Wertgegenstände wird ausgelöst

Christian Waldhäusl, als Technik-Experte bei Dorotheum Pfand auch zuständig für die Belehnung von Autos und Smartphones, schildert weitere Beweggründe: “Grundsätzlich wird ein Großteil der belehnten Wertgegenstände wieder ausgelöst. Gerade beim Fahrrad-Pfand wird aber vielleicht so mancher nach dem Winter das erhaltene Darlehen verwenden, um sich ein neueres Modell anzuschaffen. Die Erfahrung wird es zeigen.”

Anfallende Kosten

Wird Ihr E-Bike auf einen Wert zwischen 1.000 und 2.000 Euro geschätzt, beträgt die Ausfertigungsgebühr 20 Euro. Die Darlehenszinsen schlagen mit 1 Prozent Pro Halbmonat zu Buche, das Platzgeld beträgt 3,90 Euro monatlich. Bei einer Standard-Laufzeit von zwei Monaten (können verlängert werden) betragen die Kosten bei einem 1.500 Euro teuren E-Bike also insgesamt 88,80 Euro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • E-Bikes sicher überwintern im Dorotheum Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen