Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Durch Glasscheibe zwölf Meter in die Tiefe

&copy Bilderbox Symbolfoto
&copy Bilderbox Symbolfoto
Ein Elektriker-Helfer ist am Montag in Wieden durch eine Glasscheibe in einen zwölf Meter tiefen Lichtschacht gestürzt. Der Notarzt konnte nach einer schwierigen Bergung nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Das Unglück ereignete sich am Nachmittag in der Graf-Starhemberg-Gasse. Aus bisher unbekannter Ursache ist ein Elektriker-Helfer durch eine Glasscheibe gestürzt. Die Bergung des abgestürzten Mannes gestaltete sich schwierig. Um zu dem Lichtschacht vorzudringen, mussten mehrere Wohnungstüren gewaltsam geöffnet werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Lichtschacht in sämtlichen Etagen zugemauert war.

Der Notfallsanitäter wurde vom Dachgeschoss aus in den Lichtschacht herabgelassen. Das Opfer wurde mittels Rettungswanne und Flaschenzug geborgen. Für den Mann kam allerdings jede Hilfe zu spät.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Durch Glasscheibe zwölf Meter in die Tiefe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen