Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dumm gelaufen: Bankräuber kurz nach Überfall gefasst

Das nennt man wohl Pech: Kurz nach dem Überfall auf eine Bank in Floridsdorf wurde der Täter von der Polizei gschnappt.

Der Traum vom großen Geld war heute, Mittwoch, früh für einen Bankräuber in Floridsdorf relativ schnell ausgeträumt. Der 46-jährige Österreicher wurde kurz nach dem Überfall auf eine Filiale der UniCredit Austria am Floridsdorfer Spitz von der Polizei verhaftet.

Mit einem Messer bewaffnet, aber unmaskiert, hatte der Kriminelle um 8.39 Uhr die Bank betreten. Der Kassier hatte das erste “Überfall!” zunächst nicht verstanden, aber mit dem zweiten Kommando “Überfall! Geld her!” ließ der 46-Jährige keine Zweifel über sein “Anliegen”.

Mit seiner Beute wandte sich der Mann anschließend vor dem Geldinstitut nach rechts in Richtung Franz-Jonas-Platz, wohl um in der Passage unterzutauchen. Doch ausgerechnet dort wurde er von der offenbar blitzartig alarmierten Polizei geschnappt, berichtete Oberstleutnant Robert Klug der APA.

Tatwaffe und Beute wurden sichergestellt. Der Verdächtige ist der Polizei kein Unbekannter, allerdings kommt er nach ersten Informationen nicht als Serientäter infrage.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Dumm gelaufen: Bankräuber kurz nach Überfall gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen