Dschungelcamp 2013: Helmut Berger musste das Camp verlassen

Tag 2 im Dschungelcamp: Helmut Berger muss das Camp verlassen.
Tag 2 im Dschungelcamp: Helmut Berger muss das Camp verlassen. ©RTL/Stefan Menne
Auch der zweite Tag im Dschungelcamp 2013 bleibt ereignisreich. Während Allegra Curtis und "Dagobert" Arno Funke die Bühne nutzten und über ihr Leben erzählten, musste Helmut Berger aus gesundheitlichen Gründen das Camp verlassen. Für weiteren Unmut sorgte Georgina, die bei ihrer Dschungelprüfung in der "Dschungel-Kloake" keinen einzigen Stern und somit auch kein Essen für die Kandidaten beschaffen konnte.
Tag 2 im Dschungelcamp 2013
Abschied von Helmut Berger
1. Tag im Camp 2013
So war der 1. Tag im Dschungel
Ekel-Hochzeit an Tag 1
Kandidaten im Überblick

Die schlimmste Hitzewelle seit 100 Jahren beherrscht derzeit Australien und somit auch den Dschungel, in dem die Stars sich in der RTL-Show “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” niedergelassen haben. Während DSDS-Kandidat Joey Heindle sich über diese Umstände beschwert und meint “Ich bin 19 Jahre alt, aber auch ich kann umkippen”, nehmen es die anderen Kandidaten einfach hin. In der Zwischenzeit haben sich im Camp schon Sympathien entwickelt, Iris und Fiona kommen allerdings gar nicht mit einander klar: “Wenn das meine Tochter wäre, hätte ich sie schon erschossen”, lautete der erschreckende Satz der Katzenberger-Mama am zweiten Dschungeltag.

Helmut Berger musste das Dschungelcamp verlassen

Besondere Sorge galt jedoch Helmut Berger, der schon etwas angeschlagen in den Dschungel kam. Er meinte während der Show, dass er das Camp eventuell verlässt. Er hätte sich das einfach ganz anders vorgestellt: “Ich dachte wir sind am Meer und ich komme braungebrannt zurück”. Die Realität entpuppt sich aber als ein wenig anders. Vor allem die Schilderung der ersten Dschungelprüfung, die Fiona und Joey absolvierten, hatte eine abschreckende Wirkung auf Berger. Noch bevor er den Satz der Sätze sagen konnte, kam Dschungeldoktor Dr. Bob und verkündete das Ende von Helmut Bergers Teilnahme am Dschungelcamp 2013. Die Hitze sei einfach zu gefährlich für ihn.

Klaus als Nachfolger im Camp

Noch nie gab es in der Dschungelcamp-Geschichte einen “Nachrücker”, diesmal entschied man sich jedoch, das Camp wieder zu vervollständigen und Klaus Baumgart von dem Duo “Klaus & Klaus” in den Dschungel zu holen. Vor allem Silva Gonzalez und Olivia Jones freuten sich und stimmten sofort in seinen Hit “An der Nordseeküste” ein, als Klaus das Camp betrat.

Georgina versagte bei Dschungelprüfung

Allegra Curtis, Helmut Berger und Claudelle Deckert konnten für die gestrige Dschungelprüfung nicht ausgewählt werden, Dr. Bob gab ihnen keine Freigabe. Dafür musste Georgina zur “Dschungel-Kloake” antreten und vergoss schon auf den Weg zur Kanalisation erste Tränen. Das Moderatoren-Duo Daniel Hartwich und Sonja Zietlow versuchten ihr Mut zuzusprechen und Dr. Bob klärte sie über die Vorgehensweise mit den Tieren im Inneren auf. Zumindest versuchen wollte es das selbsternannte It-Girl dann aber doch. Auf allen Vieren bewegte Georgina sich in die erste Hauptkammer, die sich in regelmäßigen Abständen mit Wasser füllte. Geborgen werden mussten die Sterne, die sich in sechs Nebenkammern befanden, in denen es – wie immer – Tiere gab, die es entweder aus dem Weg zu räumen galt oder ganz einfach zu ignorieren. Weit kam sie nicht, nach Türchen Nummer eins, in dem sich zwei Schlangen befanden, wurde es der 22-Jährigen zu viel und sie verließ die “Kloake”. Da die Prüfung abgebrochen wurde, durfte sie auch die zwei ergatterten Sterne nicht behalten und das Camp ging leer aus. Im Anschluss berichtete sie, dass nicht die Tiere sie so aus dem Konzept gebracht hätten, außer sie wäre auf Ratten gestoßen, sondern ihr das Wasser zu viel geworden sei.

Die anderen Kandidaten waren sichtlich sauer, vor allem Silva Gonzalez konnte seinen Unmut kaum verbergen. Fiona, die am Vortag acht Sterne erkämpfte, wirkte auch nicht erfreut, stärkte Georgina jedoch den Rücken. “Fiona braucht sich gar nicht aufregen, die steckt sich nach dem Essen sowieso den Finger in den Hals”, quittierte Georgina die Hilfe.

Offene Gespräche im Dschungelcamp 2013

Allegra Curtis weinte beim Abschied von Helmut Berger, er würde sie sehr an ihren Vater erinnern. Generell gibt es für Allegra im Dschungelcamp aber nur ein Thema: ihren verstorbenen und sehr bekannten Vater Tony Curtis. Als sie Jungspund Joey erklärt, wer ihr Vater ist, kommt ihr auch noch über die Lippen “Kennst du Jaime Lee Curtis? Das ist meine Schwester”. Beim abendlichen Lagerfeuer erklärt sie, dass sie das schwarze Schaf in der Familie war und ihre Kinder alleine großziehen musste: “Aber mein Vater hat stets gesagt ‘Geh deinen Weg und mach dein Ding'”.

Auch “Dagobert” Arno Funke sprach über seine Vergangenheit als Krimineller. Er erpresste Kaufhausketten und ließ ein Mal sogar eine Bombe hochgehen. 1994 wurde er geschnappt und saß sechs Jahre im Gefängnis. Immer noch habe er hohe Schulden bei Karstadt. Warum er das gemacht hat, kann er nicht mehr genau sagen. Dennoch schilderte er den anderen Kandidaten seine Selbstmordgedanken und seine Depression. Schuld daran wären Dämpfe gewesen, die er in seinem Beruf als Lackierer jahrelang eingeatmet hatte.

Zur nächsten Dschungelprüfung müssen Silva Gonzalez und Georgina gemeinsam antreten. Hoffentlich gibt es diesmal wieder etwas zu essen.

(JMA)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Dschungelcamp 2013: Helmut Berger musste das Camp verlassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen