Drogenlenker bei Kontrolle in Wien-Leopoldstadt gestoppt

Die Polizei stoppte einen Drogenlenker in Wien.
Die Polizei stoppte einen Drogenlenker in Wien. ©APA (Sujet)
Am Montagnachmittag ging der Wiener Polizei bei einer Kontrolle im Bereich der Aspernbrücke ein Drogenlenker ins Netz. Der 30-Jährige wies sich zudem mit einem gefälschten Führerschein aus.

Ein Polizist der Landesverkehrsabteilung Wien führte am 26. April gegen 14.45 Uhr im Bereich der Aspernbrücke in Wien-Leopoldstadt eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch.

Ein 30-jährige Lenker wies sich mit einem serbischen Führerschein aus. Der Polizist erkannte die Fälschung und stellte fest, dass dem 30-Jährigen die österreichische Lenkberechtigung bereits entzogen worden war.

Aufgrund mehrerer Anzeichen einer Beeinträchtigung durch Suchtmittel wurde der Lenker zu einer Kontrolle aufgefordert, aber er verweigerte sowohl den Test als auch die Vorführung zum Amtsarzt. Somit wurde dem 30-Jährigen die Weiterfahrt untersagt, er wurde zudem mehrfach angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Drogenlenker bei Kontrolle in Wien-Leopoldstadt gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen