Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drogen im Trolley: Nigerianer verhaftet

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Von Deutschland ausgehende Ermittlungen gegen eine international tätige nigerianische Drogenbande haben in Wien zur Verhaftung eines 28-jährigen ehemaligen Priesterseminaristen geführt.

Geschnappt wurde der Nigerianer, als er mit fast vier Kilo Heroin und Kokain in einem Trolley seine Bleibe, ein Studentenheim in Wien-Landstraße, betreten wollte. Das gab die Polizei am Donnerstag bekannt.

Der 28-jährige Rowley N. bestritt bei den Einvernahmen durch Beamte der Kriminaldirektion 1, von den Drogen gewusst zu haben, und verantwortete sich damit, nur Kurier gewesen zu sein. Den Trolley hätte er angeblich in einem afrikanischen Lokal abliefern sollen, dafür hätte er 60 Euro bekommen.

Erkenntnissen der Drogenfahnder zufolge ist N. Mitglied einer weit verzweigten Tätergruppe, die von Amsterdam ausgehend Suchtgift in mehrere europäische Länder schmuggelt. Konkret ermittelt werde in Nürnberg, Regensburg und Zürich sowie in Spanien, sagte ein Kriminalist, Spuren der Bande führen auch nach Finnland. Das Suchtgift wurde unter anderem in Ölkanistern und Fotoalben geschmuggelt.

Private Fotos, die bei dem seit 2004 in Österreich lebenden Nigerianer gefunden wurden, deuten darauf hin, dass er geschäftlich durchaus erfolgreich war. Laut Polizei fanden sich Aufnahmen, die einen eben gelieferten Mercedes unter Palmen zeigen. Der Mann selbst, der sich im vergangenen Jahr vergeblich um die Aufnahme am Priesterseminar in St. Pölten beworben hatte, lebte in Österreich durchaus in Wohlstand, wo genau, das ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Die Kriminalbeamten fanden Wohnadressen in St. Pölten und im Bezirk Wiener Neustadt, wo der auf Abwege geratene N. aber nicht gelebt haben dürfte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Drogen im Trolley: Nigerianer verhaftet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen