Drittes Motel One in Wien bei der Staatsoper wurde eröffnet

So sehen die Zimmer in einem Motel One aus
So sehen die Zimmer in einem Motel One aus ©APA (Sujet)
Ein weiteres Haus der deutschen Low-Budget-Hotelkette Motel One hat in Wien eröffnet, und zwar erstmals in der City: In einem Joint Venture mit Österreichs größtem Touristikkonzern Verkehrsbüro wurde bei der Staatsoper nun das insgesamt 54. Motel One seiner Bestimmung übergeben.
Hotel am Hauptbahnhof
Eröffnung Mitte 2015
Größtes Innenstadt-Hotel
Wiens zweites Motel One
Hotel am Westbahnhof
Motel One: Eindrücke

Das dritte Haus der Motel One-Kette in Wien verfügt über 400 Zimmer. Diese können ab 69 Euro pro Nacht gebucht werden.

Motel One in einem Jugendstilhaus

Die Herberge, die sich “Motel One Wien-Staatsoper” nennt, wurde in einem Jugendstilhaus errichtet. Das von der Elisabethstraße zur Friedrichstraße am Karlsplatz reichende Ensemble wurde vom Architekten Hans Prutscher geplant und im Jahr 1914 vollendet. Frühere Mieter dort waren unter anderem die ÖBB und die Telekom.

Hotel Nummer Vier am Hauptbahnhof

Ein viertes Motel One soll bald folgen. Das Designhotel beim neuen Wiener Hauptbahnhof feierte Anfang November Dachgleiche. Die Eröffnung der günstigen Luxusbleibe ist für Mitte 2015 geplant.

Motel One-Kooperation in Wien

Die Kooperation mit der Münchener Motel One Group ist für die Verkehrsbüro Group eigenen Angaben von heute, Dienstag, zufolge “eine ideale Ergänzung des Hotellerie-Portfolios”. Das österreichische Unternehmen betreibt vorwiegend Vier-Sterne-Häuser. Von den 29 Austria Trend Hotels mit über 10.000 Betten befinden sich 17 in Wien.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Drittes Motel One in Wien bei der Staatsoper wurde eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen