Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dritter Juwelier am Freitag überfallen: Coup in Wien-Brigittenau

Ein dritter Wiener Juwelier wurde am Freitag Opfer von Verbrechern
Ein dritter Wiener Juwelier wurde am Freitag Opfer von Verbrechern ©APA (Sujet)
Nach den beiden Juwelier-Rauben, die sich Freitagvormittag am Stephansplatz und in der Alserbachstraße ereigneten, kam es noch zu einem dritten Coup in Brigittenau. Auf der Klosterneuburger Straße schlug ein Mann im Alleingang zu.
Innenstadt-Coup: Details
Tatort Stephansplatz
Juwelier am Alsergrund
Zwei Juweliere überfallen

Der Freitag war in Wien Tag der Juwelier-Raube. Es geschahen insgesamt drei Raube auf Juwelier-Geschäfte, davon ein Überfall und ein Trickdiebstahl. Der vorerst letzte Coup wurde in einem Geschäft auf der Klosterneuburger Straße in Brigittenau verübt.

Der Raubüberfall in Brigittenau

Ein unbekannter Täter, der nicht bewaffnet, nur mit einer Wollhaube und einem Schal maskiert war, betrat das Juwelier-Geschäft und bedrohte die Angestellten verbal, wie Polizeisprecherin Camellia Anssari gegenüber VIENNA.AT berichtet.

Der Täter forderte sie auf, sich auf den Boden zu legen, und begann daraufhin, die Vitrinen auszuräumen. Danach gelang ihm mit der Beute die Flucht. Verletzt wurde laut Anssari niemand. Die Fahndung ist im Gange. Nähere Details zum Coup in Brigittenau waren zunächst nicht bekannt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Dritter Juwelier am Freitag überfallen: Coup in Wien-Brigittenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen