Drei weitere Mitglieder der Pink Panther-Bande ausgeforscht

Der "Pink Panther"-Bande werden mehrere Juwelierraube angelastet.
Der "Pink Panther"-Bande werden mehrere Juwelierraube angelastet. ©APA
Die "Pink Panther"-Bande soll mindestens sechs Raubüberfälle auf Juweliere mit einer Schadenssumme in Millionenhöhe verübt haben. Nun wurden drei weitere mutmaßliche Mitglieder der Bande ausgeforscht.
Prozess in Wien gestartet
Bandenmitglieder gefasst
Juwelierüberfälle in Wien
Haftstrafen für Pink Panther

In länderübergreifenden Ermittlungen wurden die Verdächtigen identifiziert, die am 3. April 2012 einen Juwelier in Wien und am 9. Juli des selben Jahres ein Schmuckgeschäft in Wels heimgesucht haben sollen. Die Serben im Alter von 33, 34 und 38 Jahren sind flüchtig und halten sich vermutlich in ihrem Heimatland auf, so die Pressestelle OÖ am Mittwoch. Ein 30-jähriger Landsmann wurde schon zu fünfeinhalb Jahren verurteilt.

Weitere Überfälle der “Pink Panther”-Bande

Sie werden nun mit europäischen Haftbefehlen gesucht. Der 30-Jährige war bereits 2013 von Montenegro nach Österreich ausgeliefert worden. Die Gruppierung – vor allem der 33-Jährige – steht im Verdacht, noch vier weitere bewaffnete Raubüberfälle in Deutschland und der Schweiz verübt zu haben. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Drei weitere Mitglieder der Pink Panther-Bande ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen