Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Wien-Margareten

In Wien-Margareten soll sich ein Verkehrsunfall ereignet haben.
In Wien-Margareten soll sich ein Verkehrsunfall ereignet haben. ©APA/HANS KLAUS TECHT (Symbolbild)
Am Margaretengürtel in Wien-Margareten soll es am Montagabend einen Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger gegeben haben.

Der 33-jähriger Fahrer erklärte, er sei am Margaretengürtel auf der linken Fahrspur unterwegs gewesen. Dabei soll plötzlich ein Fußgänger bei fließendem Verkehr von einem Grünstreifen auf die Fahrbahn gestiegen sein. Dieser soll - als er das Auto sah - zurück auf den Grünstreifen gegangen sein. Der Fahrer schaffte es aber nicht, das Auto rechtzeitig zu bremsen und versuchte auszuweichen. Dabei stieß er mit dem Fußgänger zusammen, so die Landespolizeidirektion Wien in einer Aussendung.

Verkehrsunfall soll sich in Wien-Margareten zugetragen haben

Der Passant wurde am Fuß schwer verletzt, der Lenker erlitt leichte Blessuren am Handgelenk, eine Mitfahrerin schwere Kopfverletzungen.
Die Berufsrettung übernahm am Unfallort die Erstversorgung und brachte die Verletzten in die Krankenhäuser. Die 57-jährige Mitfahrerin saß auf der Rückbank. Sie dürfte nicht angeschnallt gewesen und gegen die Windschutzscheibe geschleudert worden sein, vermutete Berufsrettungssprecher Andreas Huber im APA-Gespräch. Ein Alkomattest beim 33-jährigen Lenker verlief laut Polizei negativ.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Wien-Margareten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen