Drei Verletzte bei Linienbus-Vollbremsung in Wien-Liesing

Bei einer Lininenbus-Vollbremsung in Wien-Liesing wurden drei Personen verletzt.
Bei einer Lininenbus-Vollbremsung in Wien-Liesing wurden drei Personen verletzt. ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
Am Dienstag kam es um die Mittagszeit in Wien-Liesing auf der Breitenfurter Straße zu einem Verkehrsunfall mit einem Wiener Linienbus. Drei Fahrgäste sind bei der Notbremsung verletzt worden.

Die Frauen im Alter von 44, 53 und 88 Jahren erlitten einen Bluterguss sowie Prellungen vor allem an der Hand bzw. am Kopf. Die beiden Lenker, die für die Vollbremsung verantwortlich waren, begingen laut Polizei Fahrerflucht.

Drei Fahrgäste durch Vollbremsung des Linienbuses in Wien-Liesing verletzt

Die scharfe Bremsung wurde ausgelöst, weil ein Autofahrer aus einem Schrägparkplatz ohne zu schauen ausgeparkt hat. Der Lenker eines dahinter fahrenden Klein-Lkw musste scharf abbremsen, um einen Aufprall zu verhindert. Dadurch legte auch der Busfahrer die Notbremsung ein. Die Fahrer des Pkw und des Lkw fuhren einfach davon.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Drei Verletzte bei Linienbus-Vollbremsung in Wien-Liesing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen