Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Turniersieger im Finale, Lauterach ausgeschieden

©VMH
Mit einer Überraschung startete die Endphase im Seehallencup in Hard

Drei Turniersieger im Finale, Masterssieger Lauterach ausgeschieden

Im Seehallencup in Hard waren die ersten beiden Halbfinalgruppen endlich vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse sportlich auf sehr hohem Niveau. Mit Titelverteidiger FC Lustenau und Eliteligaklub SW Bregenz und SV Lochau schafften drei Champions den Einzug ins Achterfeld für den samstägigen Finaltag. Beide Traditionsvereine mit den neuen Trainern Philipp Eisele und Srdan Gemaljevic setzten sich in der ersten von zwei Hammergruppen verdientermaßen durch. Die Sticker blieben in allen vier Partien unbesiegt und kommen in der Endphase vom Turnier rechtzeitig in Schwung. Besonders das neue Sturmduo Hüseyin Zengin und Neuerwerbung Muhamed Piken sorgten in der Offensive immer wieder für Gefahr. Großer Rückhalt ist FCL-Goalie Noah Küng, der nur zwei Gegentreffer einstecken musste. Die Bodenseestädter mit dem tschechischen Gastspieler Roman Hlavacek siegten im Entscheidungssspiel gegen Ligakonkurrent Lauterach mit 2:0 und warfen den frischgebackenen Masterssieger aus dem laufenden Bewerb.

In der zweiten starken Vorschlussgruppe qualifizierten sich Austria Lustenau Amateure und Ex-Turniersieger Lochau für die Finalrunde. Ohne Hausherr Hard geht der Schlussakt über die Bühne. Trotz zwei zu 1:0-Null-Siegen gegen Gruppensieger Austria Amateure und Wolfurt Juniors reichte es für die Schneider-Elf nicht zur Finalteilnahme. Austria Lustenau Rekordtorschütze Ronivaldo gab den jungen Fohlen-Kickern viel Applaus, die ohne Sambatänzer eine gute Figur machten. Stark auch Lochau mit Gast-Goalie Christian Mendes (47) und einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Heute wird der vorletzte Spieltag mit den beiden letzten Halbfinalis abgeschlossen. Wolfurt und die AKA Vorarlberg U-18 wollen sich noch ein Finalticket holen.

Hallenfußball

7. Forstner-Seehallencup in Hard für Einser-Mannschaften

Veranstalter: Maldoner Elektrotechnik FC Hard

Austragungsort: Sporthalle Hard am See

Termin: 5. bis 11. Jänner 2020

Preisgeld: 2500 Euro; 1. Rang 1000 Euro; 2. Rang 700 Euro; 3. Rang 500 Euro; 4. Rang 300 Euro;

Titelverteidiger: FC Lustenau 1907

Halbfinale, Gruppe 1

RW Langen – SW Bregenz 1:1

Tore: Lamprecht bzw. Kaindl

FC Lustenau 1907 – FC Lauterach 0:0

Tore: Fehlanzeige

FC Doren – RW Langen 0:2

Tore: Johannes Sinz (2)

SW Bregenz – FC Lustenau 1907 1:2

Tore: Dervisevic bzw. Piken, Asiu

FC Lauterach – FC Doren 2:0

Tore: Nagel, Fleisch

RW Langen – FC Lustenau 1907 0:2

Tore: Zengin, Asiu

SW Bregenz – FC Lauterach 2:1

Tore: Gisinger, Palta bzw. Gasovic

FC Lustenau 1907 – FC Doren 2:1

Tore: Hollenstein, Karakas bzw. Reinprecht

FC Lauterach – RW Langen 4:1

Tore: Anwander, Gasovic, Huber, Nagel bzw. Spettel

FC Doren – SW Bregenz 1:6

Tore: Halder bzw. Palta, Martinovic (je 2), Hlavacek, Dervisevic

Tabelle

1. FC Lustenau 1907* 4  3  1  0  6:2  10   

2. SW Bregenz*          4  2  1  1  10:5  7

3. FC Lauterach           4  2  1  1  7:3  7

4. RW Langen             4  1  1  2  4:7  4

5. FC Doren                4  0  0  4  2:12  0

*Aufsteiger ins Finale

Halbfinale Gruppe 2

FC Hard – SC Austria Lustenau Amateure 1:0

Tor: Frederic Winner

SV Lochau- SCR Altach Juniors 2:1

Tore: Reiner, Rupp bzw. Karaaslan

FC Wolfurt Juniors – FC Hard 0:1

Tore: Frederic Winner

SC Austria Lustenau Amateure – SV Lochau 3:2

Tore: Mutlu, Koc, Daradan bzw. Kevin Prantl, Feldkircher

SCR Altach Juniors – FC Wolfurt Juniors 4:0

Tore: Dietrich (2), Schnellrieder, Alkun

FC Hard – SV Lochau 0:4

Tore: Heidegger, Yasar, Kevin Prantl, Coskun

SC Austria Lustenau Amateure – SCR Altach Juniors 2:0

Tore: Wund, Zivanovic

SV Lochau – FC Wolfurt Juniors 2:0

Tore: Feldkircher, Rupp

SCR Altach Juniors – FC Hard 3:0

Tore: Karaaslan (2), Holzknecht

FC Wolfurt Juniors – SC Austria Lustenau Amateure 0:1

Tor: Bernhard Wund

Tabelle

1. Austria Lustenau Amateure*4  3  0  1   6:3  9

2. SV Lochau*                          4  3  0  1  10:4  9

3. SCR Altach Juniors              4  2  0  2  8:4  6

4. FC Hard                                4  2  0  2   2:7  6

5. FC Wolfurt Juniors               4  0  0  4  0:8  0

*Aufsteiger ins Finale

Gruppe III (heute, 18 Uhr: Sparkasse FC BW Feldkirch, AKA Hypo Vorarlberg U-18, Fliesen Jams FC Riefensberg, FC Chur 97, SV Aichstetten

Gruppe IV (heute, 20.15 Uhr): FC Montlingen, SV Wolpertswende, FC Raiffeisen Viktoria Bregenz, Meusburger FC Wolfurt, TSV Heimenkirch

Einser-Finale: Samstag, 11. Jänner 2020, 15.30 – 19.30 Uhr: Die beiden Erstplatzierten der vier Halbfinalgruppen ermitteln den Sieger im Seehallencup in Hard. Gespielt wird in Zwei-Vierergruppen.

Finalgruppe I: FC Lustenau 1907, SV typico Lochau, Erster Gruppe III, Zweiter Gruppe IV

Finalgruppe II: Transgourmet SW Bregenz, SC Austria Lustenau Amateure, Zweiter Gruppe III, Erster Gruppe IV

  • VIENNA.AT
  • Bregenz
  • Drei Turniersieger im Finale, Lauterach ausgeschieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen