Drei Feuerwehrleute bei Dachbrand in Wien-Leopoldstadt verletzt

In der Nacht auf Samstag brannte es im 2. Bezirk.
In der Nacht auf Samstag brannte es im 2. Bezirk. ©MA68
Alarmstufe Zwei musste die Wiener Feuerwehr in der Nacht auf Samstag wegen eines Dachstuhlbrandes im 2. Bezirk ausrufen. Drei Feuerwehrleute wurden bei den Löscharbeiten verletzt, es entstand ein erheblicher Sachschaden.
Dachbrand im 2. Bezirk

Die darunterliegende Wohnungen des fünfstöckigen Gebäudes Ecke Paffrathgasse-Böcklinstraße sowie deren Bewohner seien nicht gefährdet gewesen, so ein Feuerwehrsprecher zur APA.

70 Feuerwehrleute löschten Dachbrand

Das Feuer war aus noch unbekannter Ursache gegen 22.40 Uhr im Dachstuhl des Gebäudes ausgebrochen, das gerade eingerüstet ist und renoviert wird. Bei der Feuerwehrzentrale war ein telefonischer Notruf eingegangen, Augenzeugen hatten die Flammen aus dem Dachstuhl schlagen gesehen. Rund 70 Feuerwehrleute standen im Einsatz, um die Flammen zu löschen.

Drei Verletzte bei Brand in Wien

Vier Bewohner wurden von Feuerwehrleuten aus dem Haus gerettet. Drei der Einsatzkräfte wurden im Dachbodenbereich durch herabfallende Dachteile verletzt, konnten das Brandobjekt aber noch selbst verlassen. Sie dürften Prellungen erlitten haben.

Gegen 1.00 Uhr wurde Brand aus gegeben, so Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf. Die Sicherungsarbeiten und das Bekämpfen letzter Glutnester nahmen noch einige Zeit in Anspruch. Die verletzten Feuerwehrleute wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 2. Bezirk
  • Drei Feuerwehrleute bei Dachbrand in Wien-Leopoldstadt verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen