Drei Festnahmen in Wien: Sechs Polizisten wurden verletzt

In Wien wurden am Mittwoch sechs Beamte bei Einsätzen verletzt.
In Wien wurden am Mittwoch sechs Beamte bei Einsätzen verletzt. ©APA
Am Mittwoch wurden bei drei Polizeieinsätzen sechs Beamte verletzt. Drei junge Männer wurden wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt festgenommen.

Gegen 11 Uhr vormittags wurde der 18-jährige Philipp W. auf der Favoritenstraße kontrolliert und beschimpfte einschreitende Polizisten. Der Mann wurde immer aggressiver und schlug nach den Polizisten, wobei drei Beamte bei den Attacken verletzt wurden. Der 18-Jährige wurde festgenommen.

Bei einem Einsatz in der Hellwagstraße in Wien-Brigittenau hielten vier Beamte den 29-jährigen Novak B. in seiner Wohnung bis zum Eintreffen der Rettung fest, wobei zwei Polizisten leicht verletzt wurden. Der 29-Jährige hatte damit gedroht,  aus der Wohnung im 4. Stock zu springen.

In der Triester Straße kam es zu einem weiteren Einsatz, bei der ein Beamter durch einen Faustschlag verletzt wurde. Der Beschuldigte soll zuvor meherere Autos auf einem Tankstellenareal beschädigt haben. Bei der Festnahme wehrte sich der Mann und verletzte den Polizisten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Drei Festnahmen in Wien: Sechs Polizisten wurden verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen