Dornbirn stoppte Caps - Salzburg-Sieg in Ungarn

Capitals kassierten Heimniederlage
Capitals kassierten Heimniederlage
Der Dornbirner EC hat am Donnerstag den Erfolgslauf der Vienna Capitals in der Erste Bank Eishockey Liga gestoppt. Die Vorarlberger gewannen am Donnerstag auswärts 4:3 und besiegten damit nach Titelverteidiger KAC auch den Vizemeister. Außerdem erkämpfte sich Salzburg in Szekesfehervar im Duell zweier Nachzügler ein 4:3 nach Verlängerung, ist aber punktegleich mit den Ungarn nur Tabellen-Zehnter.


In Wien-Kagran kamen die zuletzt dreimal in Folge siegreichen Caps vor 3.350 Zuschauern nach einer spielfreien Woche nie auf Touren. Zwei Treffer von Sylvester (16., 32./PP) glichen die Gäste durch Feichtner (23.) und Sonne (34./PP2) aus. Ein Doppelschlag durch den Kanadier Sonne (41.) und Mink (44.) drehte die Partie dann zu Beginn des Schlussabschnittes zugunsten der Vorarlberger.

Die Capitals kamen durch Keller (50.) zwar noch zum 3:4, mehr gelang den Wienern trotz einiger guter Chancen aber nicht mehr. Damit blieben sie Tabellenvierter, die Dornbirner verbesserten sich auf Position sechs.

Auch in Ungarn stand es nach zwei Dritteln 2:2. Die Salzburger erwischten einen guten Start und gingen durch Motzko (5.) und Garrett (9./PP) früh 2:0 in Führung. Szekesfehervar kam aber noch vor Drittelende durch einen verwandelten Penalty zum Anschlusstreffer und sechs Minuten nach Wiederbeginn zum Ausgleich. Danach gab es fast zwanzig Minuten keinen Treffer, ehe Benk (45.) die erstmalige Führung der Ungarn gelang. Den Gästen glückte in der Schlussphase in Überzahl durch Cullen (57.) aus einem Getümmel aber noch der Ausgleich. Nach torloser Verlängerung war es im Penaltyschießen Motzko, der für die den Auswärtserfolg sorgte.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Dornbirn stoppte Caps - Salzburg-Sieg in Ungarn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen