Doris Bures positiv auf das Coronavirus getestet

Bures wurde positiv auf Corona getestet.
Bures wurde positiv auf Corona getestet. ©APA/HANS PUNZ
Am Mittwoch wurde bekanntgegeben, dass die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures am Coronavirus erkrankt ist. Sie wird die kommenden Tage in Heimquarantäne verbringen.

Die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures hatte am vergangenen Samstag kurzen Kontakt zu einer Person, die sich später als Corona-positiv erwiesen hat. Daraufhin begab sie sich sofort in freiwillige Heimquarantäne. Ein PCR-Test ergab, dass sie ebenfalls positiv ist. Treffen mit dem SPÖ-Klub oder dem Nationalratspräsidium gab es daher nicht.

Bures wird ihre Heimquarantäne fortsetzen und erst nach einem weiteren PCR-Test ihre Verpflichtungen im Parlament wieder aufnehmen, wie in einer Aussendung am Mittwoch informiert wurde.

Norbert Hofer bereits an Corona erkrankt

Bures ist bereits das zweite Mitglied der Parlamentsspitze, das positiv auf das Virus getestet wurde. Vergangenen Herbst war der Dritte Präsident und FPÖ-Obmann Norbert Hofer erkrankt und einige Zeit ausgefallen.

Auch etliche Abgeordnete aus anderen Klubs waren zwischenzeitlich erkrankt, teils mit schwereren Verläufen. So musste VP-Mandatar Martin Engelberg im Spital behandelt werden, der SP-Abgeordnete Alois Schroll legte sein Amt als Bürgermeister von Ybbs zurück, weil ihm die Erkrankung seine Grenzen gezeigt habe, wie er vor einigen Wochen bekundete.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Doris Bures positiv auf das Coronavirus getestet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen