Doppel-Titel für Knowle

Zählt nicht zum alten Eisen
Zählt nicht zum alten Eisen
Nach Alexander Peya durfte am Sonntag noch ein Österreicher über einen Turnier-Titel jubeln: Der seit 29. April 40-jährige Vorarlberger Julian Knowle zeigte an der Seite des Deutschen Andre Begemann, dass er noch lange nicht zum alten Eisen zählt. Das Duo besiegte am Sonntag in Halle die Schweizer Paarung Marco Chiudinell/Roger Federer nach 90 Minuten mit 1:6,7:5,12:10.


Begemann/Knowle wehrten dabei im Match-Tiebreak bei 6:9 bzw. bei 9:10 nicht weniger als vier Matchbälle ab, ehe das Duo selbst den ersten Matchball zum 12:10 nützte. Einzel-Sieger Federer blieb daher nicht nur das Beobachten der Schweizer Nationalmannschaft im Auftaktmatch bei der Fußball-WM verwehrt, sondern auch das “Double” in Halle.

Für den Weltranglisten-42. Knowle war es der zweite Titel in diesem Jahr nach Auckland (mit Marcelo Melo/BRA) und der insgesamt 18. Siegerscheck im Doppel.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Doppel-Titel für Knowle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen