Donauinsel bekommt W-Lan und neue Beleuchtung

Mit leichter Verspätung gibt es nun endlich W-Lan auf der Wiener Donauinsel.
Mit leichter Verspätung gibt es nun endlich W-Lan auf der Wiener Donauinsel. ©APA
Insgesamt 24 Funkstationen zwischen Floridsdorfer Brücke und Reichsbrücke ermöglichen ab sofort drahtlosen Internetzugang auf der Donauinsel. Der Zugang ist gratis, es gibt jedoch zeitliche Begrenzungen und auch Beschränkungen bei der Bandbreite. Zusätzlich ist das Netzwerk durch ein Passwort, das per SMS zugeschickt, geschützt. Und auch die Beleuchtung auf der Insel wurde neu gestaltet.
W-Lan im Strandbad
Offline in der U-Bahn
Im Wiener Prater surfen
Türkenschanzpark online
W-Lan am Rathausplatz

Bereits seit Mai wurden die notwendigen Komponenten auf der Donauinsel installiert – VIENNA.AT berichtete. Vor dem Start des Projekts wurde laut Stadt ein zweistufiges EU-weites Ausschreibungsverfahren durchgeführt. Aus vier Einreichungen ging A1 als Bestbieter hervor. Der Service wird jedoch nicht flächendeckend angeboten, es gibt “bewusste Lücken”, die als Ruhezonen ausgewiesen werden.

Inselgäste bekommen, sobald sie mit dem drahtlosen Netzwerk verbunden sind, eine Startseite mit Informationen über den aktuellen Standort angezeigt. Zu erfahren sind Infos über Wetter, Wassertemperatur, Toiletten oder Erste Hilfe Stationen. Für die Seiten mit den standortbezogenen Informationen ist keine Registrierung notwendig. Für die Nutzung des kostenfreien Internetzuganges ist jedoch eine Authentifizierung mittels Passwort vorgesehen, welches per SMS zugestellt wird.

W-Lan auf der Donauinsel

Der Dienst ist gratis, aber nicht uneingeschränkt: Es gibt eine zeitliche Begrenzung genauso wie eine Beschränkung bei der Bandbreite. Auch “sittenwidrige Inhalte” können nicht abgerufen werden. Ursprünglich hätte das Funknetz bereits zum Sommerbeginn zur Verfügung stehen sollen. Angeblich hat sich der Start aber aufgrund eines Einspruchs eines Mitbieters verzögert, wodurch die WLAN-Aufrüstung erst mit Saisonende abgeschlossen werden konnte. Untergebracht sind die Funkstationen in den Kugelleuchten der Insel – die ebenfalls umgerüstet wurden. Sie verfügen nun über energiesparende LED-Lampen. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Donauinsel bekommt W-Lan und neue Beleuchtung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen