AA

Dokument zur Miliz-Mobilisierung kommt ins HGM Wien

Der Mobilmachungsauftrag für die Miliz kommt ins HGM Wien.
Der Mobilmachungsauftrag für die Miliz kommt ins HGM Wien. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Das Schriftstück zur erstmaligen Teilmobilmachung der Miliz ist für die Militärgeschichte Österreichs von großer Bedeutung, deswegen bekommt es einen Platz im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien.

Wegen der Coronapandemie wurde vor einem Jahr, exakt am 4. Mai 2020, Österreichs Miliz erstmals teilmobilgemacht. Dem Verteidigungsministerium ist dieses Ereignis so wichtig, dass das von Ressortchefin Klaudia Tanner (ÖVP) unterzeichnete Mobilisierungsdokument nun dem Heeresgeschichtlichen Museum übergeben wurde. Dort soll es einen besonderen Platz bekommen, wie es in einer Aussendung am Montag hieß.

Das Schriftstück sei für die Militärgeschichte Österreichs von großer Bedeutung, wurde erklärt. "Ich freue mich sehr, dass dieses besondere Dokument ab heute für jede und jeden öffentlich zugänglich ist. Die Miliz konnte durch ihren Einsatz einmal mehr beweisen, dass sie der Garant für die Durchhaltefähigkeit des Bundesheeres ist", so Tanner.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Dokument zur Miliz-Mobilisierung kommt ins HGM Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen