Djokovic zum dritten Mal mit Titel-Double Indian Wells/Miami

Der Serbe musste zwei Sätze lang hart kämpfen
Der Serbe musste zwei Sätze lang hart kämpfen
Der Serbe Novak Djokovic hat am Ostersonntag als erster Spieler ein drittes Titel-Double bei den Tennis-Millionenturnieren in Indian Wells und Miami geschafft. Eine Woche nach seinem Sieg in der kalifornischen Wüste gewann der serbische Weltranglisten-Erste auch in Florida. Im Finale bezwang Djokovic den als Nummer drei gesetzten Schotten Andy Murray nach 2:47 Stunden mit 7:6(3),4:6,6:0.


Djokovic, der sich zum fünften Mal den Titel in Miami holte, hatte bei den zwei Masters-1000-Turnieren in den USA bereits 2011 und 2014 triumphiert. Diesmal war zum dritten Mal in Miami Olympiasieger Murray sein Gegner und die Hierarchie blieb gewahrt. Djokovic gewann zum siebenten Mal in Folge ein Duell mit dem Weltranglisten-Vierten (zuletzt im Halbfinale in Indian Wells) und verbesserte die Bilanz auf insgesamt 18:8 Siege. Bei den Final-Vergleichen stellte Djokovic auf 6:5.

Murray, der im Viertelfinal Dominic Thiem aus dem Bewerb geworfen hatte, musste den ersten Satz erst im Tiebreak abgeben – auf dem Weg dahin hatte er nach zwei Breaks jeweils sofort das Rebreak kassiert – und nützte im zweiten Schwächen des Favoriten. Doch im Entscheidungsset war Djokovic klar der Stärkere. Er nahm dem Wimbledonsieger von 2013 gleich dreimal dessen Aufschlag ab, holte mit Stop-Lob den ersten Matchball heraus und sicherte sich mit einem Volley wie schon in der Vorwoche eine 900.000-Dollar-Siegesprämie.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Djokovic zum dritten Mal mit Titel-Double Indian Wells/Miami
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen