Djokovic, Nadal bei Tourfinale in London Favoriten

Tennisfans träumen von einem Finale Nadal-Djokovic
Tennisfans träumen von einem Finale Nadal-Djokovic
Titelverteidiger Novak Djokovic und Rafael Nadal reisen als Turnierfavoriten zum ATP-World-Tour-Finale nach London. Ab Montag spielen die besten acht Tennisprofis des Jahres um den letzten großen Einzel-Titel des Jahres und auch um die Saison-Abschluss-Platzierungen im ATP-Ranking. Der Serbe und der Spanier gewannen zusammen drei Grand-Slam-Turniere, Wimbledon-Sieger Andy Murray fehlt verletzt.


Djokovic kann Nadal im besten Fall wieder die Führung in der Weltrangliste abjagen und reist mit kräftig Rückenwind in die britische Metropole. Beim Masters-Turnier in Paris bezwang er am Sonntag im Finale den Spanier David Ferrer 7:5,7:5.

Beim Saison-Kehraus in London können Djokovic und Ferrer frühestens im Halbfinale wieder aufeinandertreffen, dafür kommt es in der Vorrunde in Gruppe B schon wieder zum Duell Djokovic gegen Roger Federer. Im Pariser Halbfinale hat sich Djokovic in drei Sätzen über den Schweizer hinweggesetzt und auch in der Londoner O2-Arena hat der Serbe 2012 im Endspiel Federer mit 7:6(6),7:5 bezwungen.

Neben Djokovic und Federer spielen in Gruppe B auch der Argentinier Juan Martin del Potro und Richard Gasquet aus Frankreich. Neben den beiden Iberern Nadal und Ferrer streiten in der Gruppe A der Tscheche Tomas Berdych sowie Federers Landsmann Stanislas Wawrinka um zwei der vier Halbfinalplätze.

Insgesamt besteht das Feld aus sieben Europäern und dem Argentinier del Potro. Die US-Amerikaner, die in den 80er-Jahren zum Teil mit sechs Spielern zum Saisonfinale anreisten, sind zum zweiten Mal in Serie nicht vertreten.

Die Gruppensieger treffen im Halbfinale auf die Gruppen-Zweiten der jeweils anderen Gruppe. Die ersten Einzel am Montag bestreiten Berdych und Wawrinka (nicht vor 15.00 Uhr MEZ) bzw. in der Abendpartie nicht vor 21.00 Uhr Del Potro und Gasquet.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Djokovic, Nadal bei Tourfinale in London Favoriten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen