Djokovic gegen Ferrer um Titel in Abu Dhabi

Der "Joker" begann die neue Saison mit einem Sieg
Der "Joker" begann die neue Saison mit einem Sieg
Titelverteidiger Novak Djokovic hat sein erstes Match in der Tennissaison 2014 mit einem 7:6(5),6:3 gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga gewonnen und damit das Finale des Einladungsturniers von Abu Dhabi erreicht. Im Endspiel trifft der Serbe am Samstagnachmittag aber nicht auf Rafael Nadal, sondern dessen Landsmann David Ferrer. Der gewann das Duell der Spanier am Freitag 6:4,6:4.


Djokovic hatte gegen den im Viertelfinale gegen den Schotten Andy Murray siegreich gebliebenen Tsonga im ersten Satz einige Mühe, nach Rückstand setzte sich der 26-Jährige noch im Tiebreak durch. Im zweiten Durchgang hatte der Weltranglistenzweite leichteres Spiel und bescherte damit seinem neuen Trainer Boris Becker einen guten Einstand. Davor war das Match der Iberer auf niedrigerem Niveau gestanden als das zweite Halbfinale.

Zum Auftakt des zweiten Turniertages hatte Murray seinen ersten Sieg nach seinem am Donnerstag vollzogenen Comeback gelandet, er setzte sich im Spiel um Platz fünf gegen den Schweizer Stanislas Wawrinka 6:3,6:4 durch. Murray hatte wegen einer Rückenoperation drei Monate lang pausiert. Aber schon nach der Niederlage gegen Tsonga war der 26-Jährige mit seinem Spiel zufrieden gewesen. Er tritt nächste Woche wie Nadal und Ferrer beim Turnier in Doha an.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Djokovic gegen Ferrer um Titel in Abu Dhabi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen