Djokovic eröffnet Davis-Cup-Finale gegen Stepanek

Stepanek und Djokovic eröffnen das Finale
Stepanek und Djokovic eröffnen das Finale
Serbiens Topstar Novak Djokovic eröffnet am Freitag das Davis-Cup-Finale gegen Titelverteidiger Tschechien in Belgrad mit seinem Match gegen Radek Stepanek. Im zweiten Einzel stehen einander anschließend Tschechiens Nummer eins, Tomas Berdych und Dusan Lajovic gegenüber. Lajovic ersetzt Janko Tipsarevic, der wegen einer Fersenverletzung am Donnerstag absagen musste.


Serbien gilt als Favorit und greift neuerlich in der 15.500 Zuschauer fassenden Belgrad Arena nach dem zweiten Titel nach 2010, als Frankreich 3:2 bezwungen worden war. Zuvor war man damals gegen Tschechien im Halbfinale an gleicher Stelle 3:2 erfolgreich gewesen.

Djokovic kam nach dem Titelgewinn in London voller Selbstvertrauen in die Heimat. Der 26-Jährige hat zuletzt 22 Matches und vier Turniere in Serie gewonnen. “Wir wollen den Sieg von 2010 wiederholen, der einen ganz speziellen Platz in unseren Herzen hat”, sagte Djokovic.

Der aktuelle Weltranglisten-Zweite hat allerdings nicht seine damaligen Partner an der Seite. Tipsarevic ist verletzt und Victor Troicki ist wegen Verweigerung eines Doping-Bluttests gesperrt. Berdych schiebt trotz dieser Ausfälle den Gastgebern die Favoritenrolle zu. “Sie haben Heimvorteil und wir müssen extrem hart arbeiten, um zu gewinnen”, sagte der Weltranglisten-Siebente, dessen Kapitän Jaro Navratil wegen einer Lungenembolie nicht nach Belgrad reisen kann. “Aber das Gute ist, dass das ein Teambewerb ist. Eine Niederlage gegen Djokovic bedeutet noch nicht das Ende.”

Tschechien hat die Trophäe bisher zweimal, 2010 sowie 1980 (als Tschechoslowakei), gewonnen und trifft zum dritten Mal auf Serbien. Nach der Halbfinal-Niederlage 2010 kam Tschechien im Vorjahr auf dem Weg zum Titel in Prag zu einem 4:1-Viertelfinalerfolg.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Djokovic eröffnet Davis-Cup-Finale gegen Stepanek
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen