Diverse Delikte: Ermittlungen gegen praktischen Arzt in Wien

Schwere Vorwürfe gegen Wiener Mediziner
Schwere Vorwürfe gegen Wiener Mediziner ©APA (Sujet)
Ein Arzt, der in Wien-Favoriten praktiziert, hat sich scheinbar einiges zuschulden kommen lassen. Wegen des Verdachts der Arzneimittelfälschung, des Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz und Hehlerei laufen gegen den Allgemeinmediziner Ermittlungen der Staatsanwaltschaft.

Von den Ermittlungen gegen den arzt berichtete der “Kurier” (Mittwoch-Ausgabe). Die Ermittlungen seien im Juli 2013 aufgenommen worden, sagte Behördensprecherin Nina Bussek.

Schwere Vorwürfe gegen Arzt in Favoriten

Der praktische Arzt soll unter anderem gefälschte Arzneimittel gekauft und weitergegeben haben. Darüber hinaus wird ihm laut “Kurier” vorgeworfen, Drogenersatzmittel und Anabolika in zu großen Mengen abgegeben zu haben. Um welches Volumen es sich dabei handelt, konnte Bussek nicht sagen. Sie verwies auf die noch laufenden Ermittlungen.

Berufsverbot bis auf Weiteres

Der Mediziner befand sich vorübergehend sogar in Untersuchungshaft. Er wurde schließlich gegen “gelindere Mittel” auf freien Fuß gesetzt. Die Entlassung erfolgte laut Bussek unter der Auflage, dass der Mediziner jegliche ärztliche Tätigkeit unterlässt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Diverse Delikte: Ermittlungen gegen praktischen Arzt in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen