Dirty-Campaigning-Affäre: Staatsanwaltschaft Wien in Kontakt mit Facebook

Die Staatsanwaltschaft hat Kontakt mit Facebook hergestellt
Die Staatsanwaltschaft hat Kontakt mit Facebook hergestellt ©AP (Sujet)
Die Staatsanwaltschaft Wien hat in der Causa Silberstein Kontakt mit Facebook aufgenommen und um Namen, Email-Adressen und Telefonnummern der Betreiber von Dirty-Campaigning-Facebook-Seiten ersucht.

Wie Behördensprecherin Nina Bussek dazu am Montag gegenüber der APA erklärte, erhofft man sich auf diesem Wege, die Betreiber der Seiten “Wir für Sebastian Kurz” und “Die Wahrheit über Sebastian Kurz” auszuforschen. Die Seiten, auf denen auch rassistische und antisemitische Inhalte verbreitet wurden, wurden mittlerweile offline gestellt. Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen, die sich derzeit gegen unbekannte Täter richten, laufen in Richtung Beleidigung und übler Nachrede.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • Dirty-Campaigning-Affäre: Staatsanwaltschaft Wien in Kontakt mit Facebook
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen