Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

DIF mit Austro-Schwerpunkt: Die österreichischen Acts

Die Besucher können sich auf viele Acts "Made in Austria" freuen.
Die Besucher können sich auf viele Acts "Made in Austria" freuen. ©APA
Dank Austropop-Schwerpunkt finden sich heuer zahlreiche heimische Acts am Programm des Wiener Donauinselfests. Auf welche österreichischen Künstler und Bands wir uns besonders freuen können, lesen Sie hier.
Alle Bands und das Line Up

Die diesjährige Ausgabe des Wiener Donauinselfests steht unter dem Motto "Zusammen sind wir Wien". Auf 13 Bühnen und 17 Themeninseln werden insgesamt 600 Stunden Programm geboten.

Neben internationalen Stars wie Revolverheld, Mando Diao, Stefanie Heinzmann, Semino Rossi und Simon Lewis sind heuer dank Austropop-Schwerpunkt auch zahlreiche heimische Acts beim Open-Air-Festival vertreten.

Österreichische Acts am Wiener Donauinselfest

Folkshilfe

folkshilfe sind längst kein Geheimtipp mehr in der deutschsprachigen Musiklandschaft und spätestens seit ihren Ö3 Hits "Mir laungts" und „Nirwana“ ist ihr unverkennbarer Stil bis in die entlegensten Winkel bekannt. Das Zusammenspiel zwischen Quetschnsynth, Gitarre und Schlagzeug schafft den unverkennbaren Sound von folkshilfe.

Freitag, 21. Juni, 21:20 - 22:05 Uhr
Wien Energie/HITRADIO Ö3 Festbühne

Kopf an Kopf ab

Man kennt sie von Benefiz- und Hippiefestln’: Die 5, 6, 7-köpfige Rap-Hydra lässt sich nicht den Kopf an Kopf ab schlagen und für wen sie Voract waren entnimmt man am besten ihren Biografien. Sie singen von wilden Tieren, bösen Wölfen und DJ Hendln. Irgendwo zwischen kunterbunt und Untergrund suchen sie noch immer nach den richtig abgemischten Mic’s und dem langersehnten Ticket in die Prominenz.

Freitag, 21.Juni, 17:00 - 17:20 Uhr
Radio FM4/Planet.tt Bühne

Snuff Syndicate

Snuff Syndicate steht für eine konfrontative und explosive Live-Show. Die neue Formation aus den Rapperinnen Greasy Harris und Dicey Jenkins mit Battle-Rapper MC Bugchaser erzählt maskiert von fiktiven Bildwelten aus dem Untergrund.

Freitag, 21.Juni, 17:30 - 17:50 Uhr
Radio FM4/Planet.tt Bühne

Jugo Ürdens

Jugo Ürdens zählt zu Österreichs angesagtesten Rappern, ohne sich wie einer zu verhalten. Kein Protz, keine Kraftausdrücke. Dafür Humor mit Scharfsinn. Im Oktober veröffentlichte er mit „YUGO“ sein Debüt, spielte sich durch die Clubs der Heimat. In Kreisen schon als nächster großer Wurf gehandelt geht es im Sommer auf Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz und im Oktober auf eigene Tour.

Freitag, 21.Juni, 20:25 - 21:10 Uhr
Radio FM4/Planet.tt Bühne

Camo & Krooked

Seit ihrer Anfänge durchringen Camo & Krooked jeden Winkel der elektronischen Musiklandschaft. Nach zwei erfolgreichen Singles, einem hochkarätigen Remix von Noisia, einem Essential Mix und einer Nonstop-Welttournee in 2017, präsentieren die österreichischen Musikproduzenten jetzt die kritischsten Veröffentlichungen ihrer Karriere.

Freitag, 21.Juni, 22:45 - 23:59 Uhr
Radio FM4/Planet.tt Bühne

2:tages:bart

Seit 2010 sind Carlos und Pascal alias 2:tages:bart in ganz Österreich und darüber hinaus unterwegs. Die sympathischen Entertainer überzeugen sowohl am Mikrofon als Moderatoren als auch hinter den Plattentellern als DJs.

Freitag, 21.Juni, 18:00 - 18:45 Uhr
spark7/kronehit Bühne

Fat Astronauts

Bei der Maturareise kennengelernt und beim Studium ihr Hobby zur Leidenschaft gemacht. Wenn die FAT ASTRONAUTS auf der Bühne landen, erfüllen sie eine Mission: Entertainment! Musikalisch sind sie in den Sphären von elektronischer Musik, dem klassischen Festivalsound und Charts unterwegs.

Freitag, 21.Juni, 18:45 - 19:30 Uhr
spark7/kronehit Bühne

Levex

Levex kann bereits Gigs quer durch ganz Österreich in seinem Bookingkalender verbuchen. Er ist bekannt für seine Genre-übergreifenden Sets und seiner mitreißenden Moderation. Größen, wie Hardwell, Steve Aoki, Afrojack, Nervo, Carnage, Kayzo, Wildstylez, uvm. durfte er bereits supporten.

Freitag, 21.Juni, 22:00 - 23:00 Uhr
spark7/kronehit Bühne

Die wilden Kaiser

DIE WILDEN KAISER sind derzeit wohl Österreichs feudalster Export in Sachen Dialekt-Pop und Schlager. Einem imperialen Staatsbesuch gleich, verwandeln sich Konzerte zu Audienzen, Hits werden zu Hymnen und Zuhörer werden Teil des kaiserlichen Hofstaates. Sie präsentieren altbewährtes sowie neue Songs – mit anderen Worten sorgen sie wie immer für eine Megastimmung bei der Schlager Bühne und eröffnen musikalisch das DIF 2019.

Freitag, 21.Juni, 18:15 - 19:45 Uhr
Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager Bühne

Insieme

Das erste Mal trafen sich die Mitglieder zufällig 2008, 2012 wurde die erste Show präsentiert und seit dieser Zeit hatten sie über 100 ausverkaufte Konzerte. INSIEME – das sind Monika Ballwein Erik Arno, Christian Deix und Rene Velazquez-Diaz – die beim Donauinselfest 2019 für das italienische Flair sorgen werden und mit den großen Italohits für ausgelassenes Sommerfeeling auf der Insel sorgen werden.

Freitag, 21.Juni, 20:00 - 21:15 Uhr
Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager Bühne

Simone & Charly Brunner

Die beiden kennen und schätzen sich seit fast 20 Jahren und irgendwann führen Wege im Leben immer wieder zusammen. „Zu zweit macht es auch vielmehr Spaß auf der Bühne“ erzählt Simone. Und wer die beiden schon mal live erlebt hat, kann das bestätigen. Simone und Charly singen nicht nur, sie unterhalten oder wie man heute sagt: sie „entertainen“. Dieses Mal wieder auf der Schlager Bühne mit neuen Liedern, aber die Evergreens der beiden werden nicht fehlen.

Freitag, 21.Juni, 21:30 - 22:30 Uhr
Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager Bühne

Stermann und Grissemann

Das Stermann & Grissemann-Universum aus feiner Beschimpfung, Sinnsabotage und Selbstdemontage, Nonsense, bizarrer Parodie, Persiflage und Polemik erlaubt sich eine neue, nicht geahnte Ausdehnung. Gewohnt erstklassig flitzen die beiden, die „eigentlich zu gut fürs Fernsehen“ (John Cleese) sind, durch den selbst gesteckten Gag-Slalom

Freitag, 21.Juni, 19:30 - 20:30 Uhr
Ö1 Kulturzelt

Alfred Dorfer

Alfred Dorfer zeigt in seinem siebenten Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen und präsentiert dem Publikum ungewöhnliche Zusammenhänge, während er viele Themen des Lebens aufgreift, von Alltagsphänomenen und Zeitgeisterscheinungen bis politischen Tatsachen.

Freitag, 21.Juni, 20:30 - 21:30 Uhr
Ö1 Kulturzelt

Patricia Hill

PATRICIA HILL’s Leidenschaft für Gesang und Musik äußerte sich bereits im jungen Alter von 4 Jahren. Schon damals zog es die in Wien geborene Künstlerin ins Rampenlicht. Ihr Repertoire umfasst eigenes Songmaterial und zahlreiche Hits der 80er und 90er. Dance Songs, die mit soulvollen Refrains sofort ins Ohr gehen, aber auch gefühlvolle Balladen bieten dem Publikum reichlich Abwechslung und sorgen für besonderen Hörgenuss.

Freitag, 21.Juni, 14:30 - 15:30 Uhr
GÖD/BAWAG PSK Bühne

Youno

Wenn YOUNO die Bühne betritt, sind Angriffsfreude und Fürsorglichkeit zwei Seiten derselben Faust. Selbst nach 10 Jahren ist YOUNO vom Stil her in keine Schublade zu stecken. Ob als Support-Band von Puddl of Mudd, Saving Able oder als Live Act am RedBull Brandwagen, Donauinselfest, im Gefängnis Josefstadt oder bei der Snowboard WM am Kreischberg. Die Leidenschaft gepaart mit der Live-Erfahrung der Band muss man gesehen haben.

Freitag, 21.Juni, 16:00 - 17:00 Uhr
GÖD/BAWAG PSK Bühne

Wiener Wahnsinn

Nach 20 Jahren im turbulenten Wiener Rock’n’Roll-Zirkus darf man die Band, die all das erlebt und überlebt hat, mit Fug und Recht als Institution bezeichnen. Geboren in einem Kaffeehaus im 22. Wiener Gemeindebezirk, steckt in der Band Wiener Wahnsinn genetisch all das drin, was guten, satten Wiener Dialektrock ausmacht.

Freitag, 21.Juni, 22:00 - 23:55 Uhr
GÖD/BAWAG PSK Bühne

PROHASKA

Tighte Grooves, freshe Hooks, knallende Bläser und glitzernde Hemden… Man könnte meinen gerade im hippsten Underground- Club New York’s auf die angesagteste Band der Stunde gestoßen zu sein. But it’s Vienna Baby, und PROHASKA peitscht die tanzwütige Crowd nicht nur durch die sich energetisch am Siedepunkt befindende Liveshow, sondern zerpflückt in den Songs des neuen Albums „Geld & Prestige“ auch noch, mit einer gehörigen Portion Ironie, die stereotypen Werte & Ziele der „Achiever Generation“, ohne jemals mahnend den Finger zu heben.

Freitag, 21.Juni, 21:30 - 22:45 Uhr
JG Bühne

Blumen im Gemeindebau

Humorvoll, erfrischend und vor allem liebenswert schreiben die vier Musiker ihre deutschsprachigen Lieder, die sich – ausgezeichnet durch die angemessen ungezogenen Texte – in keine Schublade stecken lassen. Musik für jede Alterklasse und für jeden Musikgeschmack!

Freitag, 21.Juni, 16:00 - 17:00 Uhr
Ebner-Eschenbach Area

Jazz Gitti

Sie ist ein österreichisches Original: Martha Butbul, besser bekannt als „Jazz Gitti“! Eine stimmgewaltige Lawine aus Witz, Charme und Wiener Schmäh. Und so wie sie ihr Publikum zum euphorischen Mitsingen und Mitschunkeln animieren kann, versteht sie es mit wenigen Worten gleichermaßen, ihre Zuhörer sensibel und einfühlsam zum Nachdenken zu bewegen.

Freitag, 21.Juni, 20:30 - 21:45 Uhr
Ebner-Eschenbach Area

Leyya

Nach der Blütezeit der Indie-Rock-Kapellen der 00er-Jahre und dem Aufkommen der DJ- und Producer-Projekte danach fand man es höchste Zeit, das Bandformat wieder zu rehabilitieren und neu zu erfinden. Bei aller Producer-Mentalität ist Leyya sowohl im Studio als auch Live (als Quartett) eigentlich ein Band-Projekt. Jeder ein Multi-Instrumentalist, jeder setzt Samples ein wie ein Spielzeug, das man am Weihnachtsabend nach allen Facetten der Kunst ausprobiert wird.

Samstag, 22.Juni, 19:45 - 20:45 Uhr
Radio FM4/Planet.tt Bühne

Yung Hurn

Yung Hurn ein Star wider Willen. Einer, der sich den Gesetzmäßigkeiten der HipHop-Welt verweigert und gerade deshalb Künstler aller Couleur, Schriftsteller oder Modemacher anspricht, die in ihm einen Dadaisten für’s 21. Jahrhundert sehen. Die Yung Hurn-Liebe der Kulturbohème geht mittlerweile sogar so weit, dass Yung Hurn kürzlich in einem Anzug von Gucci von der Modebibel Vogue angepriesen wurde.

Samstag, 22.Juni, 22:40 - 23:59 Uhr
Radio FM4/Planet.tt Bühne

Wolfgang Ambros & die No.1 vom Wienerwald

Die No. 1 vom Wienerwald! Ein Phänomen für sich, diese Band, die Wolfgang Ambros seit so vielen Jahren begleitet. Günther Dzikowski an den Keyboards, Peter Koller an der Gitarre, Erich Buchebner am Bass und Harry Stampfer am Schlagzeug (nicht zu vergessen die Background-Sängerinnen Ursula Gerstbach und Gitti Recher) finden nicht nur (fast) immer die richtigen Töne, sondern den Ton, den Sound für die Stimme des Wolfgang Ambros, für seine Songs und die Geschichten, die er damit erzählt.

Samstag, 22.Juni, 21:00 - 22:00 Uhr
Wien Energie/Radio Wien Festbühne

Christina Stürmer & Band

Christina Stürmer ist österreichische Sängerin. Sie belegte 2003 den
zweiten Platz in der österreichischen Castingshow „Starmania“ und veröffentlichte seitdem acht Alben und verkaufte insgesamt über 1.8 Millionen Tonträger. Sie zählt zu den erfolgreichsten Sängerinnen im deutschsprachigen Raum, die neben zahlreichen Gold- und Platinauszeichnungen auch zwei Mal den deutschen Musikpreis „Echo“ und insgesamt elf Mal den österreichischen Musikpreis „Amadeus Award“ gewann. Ihr aktuelles Album „Überall zu Hause“ erreichte Platz 1 der österreichischen Charts.

Samstag, 22.Juni, 19:40 - 20:40 Uhr
Wien Energie/Radio Wien Festbühne

Seiler & Speer

Im Frühjahr 2019 soll das neue SEILER UND SPEER Album erscheinen. Mit der ersten Vorabsingle „Ois OK“, einer wunderbaren Hymne über und an das Leben, stürmten sie bereits erfolgreich die Charts. Selbiges tut, noch eine Spur intensiver, die zweite Single „Ala bin“: Großes (Gefühls-)Kino inklusive Orchester, arrangiert und dirigiert von Christian Kolonovits. Eine nicht nur musikalische Freundschaft, die ihren Anfang bei der „60 Jahre Wiener Stadthalle“ Gala fand und in Form einer „Best Of Austria meets Classics“ Reihe prolongiert wird, inkl. Konzert vor dem Schloss Schönbrunn!

Samstag, 22.Juni, 22:30 - 23:40 Uhr
Wien Energie/Radio Wien Festbühne

Yasmo & die Klangkantine

Yasmo nimmt sich kein Blatt vor den Mund und bringt auch die schwierigsten – und oft notwendigsten – Themen mit Verve aufs Tapet: Migration, Feminismus und Politik; aber auch die Licht- und Schattenseiten der Digitalisierung und unser schleichender Weg in eine Ich-Gesellschaft.

Samstag, 22.Juni, 17:30 - 18:30 Uhr
Ebner-Eschenbach Area

Kernölamazonen

Das „Best of“ ist das „Best of“ – zumindest, bis es etwas Besseres gibt oder etwas, das noch nicht alle kennen. Ein Repertoire-Abend, der immer anders kommt, als man denkt, aber in seinen Teilen überhaupt nichts Neues ist. Mit den historischen Highlights, größten Lachern, schrägsten Dialogen und fetzigsten Darbietungen – in aller Bescheidenheit: Dem „Besten“ aus allen aktuellen Programmen der Kernölamazonen. Vermixt zu einer rasanten Kabarett-Show – Vergnügen garantiert. Für unser bestes Publikum.

Samstag, 22.Juni, 19:00 - 20:15 Uhr
Ebner-Eschenbach Area

Dirty Impact

DIRTY IMPACT besteht aus den dem Radio / Tv Moderator & Vocalist / Dj Chris Antonio und dem DJ Phil Maurice mit ihrem House & Club Music Act sind die beiden Jungs aus Österreich  in mehreren Ländern der Welt mit ihrer Musik Erfolgreich unterwegs.

Samstag, 22.Juni, 22:00 - 23:50 Uhr
spark7/kronehit Bühne

Luke Andrews

Der österreichische Singer/Songwriter Luke Andrews hat innerhalb kürzester Zeit deutlich sichtbare Spuren in der hiesigen Musiklandschaft hinterlassen. Erst im März wurde seine erste Single „Coming Home“ veröffentlicht und ist seitdem ununterbrochen auf Rotation und Top Platzierungen (inkl. Platz 1) in den Ö3 Hörercharts zu finden. Genauso wie seine 2. Single „Laura“, die nun schon seit 2 Wochen auf Ö3 Tagesrotation zu hören ist.

Samstag, 22.Juni, 21:05 - 22:05 Uhr
Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager Bühne

Andreas Vitasek

Andreas Vitáseks 13. Programm „Austrophobia“ ist eine kabarettistische Auseinandersetzung mit dem Heimatbegriff und dem Fremdsein, mit begründeten und unbegründeten Ängsten, mit dem Junggewesensein und dem Älterwerden und mit der untoten Vergangenheit Österreichs.

Samstag, 22.Juni, 20:00 - 21:00 Uhr
Ö1 Kulturzelt

Zweikanalton

Die beiden Brüder der Band Zweikanalton sind derzeit auf Erfolgskurs. Nach ihrem Erfolg mit ihrem Song “Ohne Dich Kann Das Kein Sommer Sein”, eine der meist gespielten Singles des Sommer 2018, legten Markus und Thomas mit ihrem zweiten Hit „Domino” nach. Nach einem erfolgreichen Jahr 2018, den ersten ausverkauften Konzerten, breiter medialer Präsenz und einer deutschen Nachwuchs-Auszeichnung, kommen die Brüder mit ihrer Band im Festivalsommer nach Wien.

Samstag, 22.Juni, 17:00 - 18:00 Uhr
GÖD/BAWAG PSK Bühne

Lizz Görgl & Band

Einen Song, der autobiografisch und sehr persönlich zu verstehen ist, der aber auch die Individualität und die Unterschiedlichkeit der Menschen sowie die daraus resultierenden Chancen thematisiert.  „Ich wollte einen energiegeladenen Song machen, der mich mitreißt und gleichzeitig die Botschaft ohne Pathos transportiert.“  ‚Anders‘ ist Lizz Görgl´s nächstes starkes Statement nach ihrer Vorgänger-Single „Bleib kurz steh´n“

Samstag, 22.Juni, 18:30 - 19:30 Uhr
GÖD/BAWAG PSK Bühne

James Cottriall & Band

James Cottriall ist ein Singer-Songwriter aus Stratford-upon-Avon, England, dessen Durchbruch während seines Studiums in Wien, Österreich, gelang. Seine Debüt-Single „Unbreakable“ erreichte Platz 1, verbrachte über 6 Monate in den offiziellen Top 40-Verkaufscharts und wurde für Song of the Year nominiert.

Samstag, 22.Juni, 20:00 - 21:30 Uhr
GÖD/BAWAG PSK Bühne

King & Potter

Mit unverkennbarer Stimme, starken Arrangements und jeder Menge Energie haben sich die jungen Österreicher King & Potter eine Fanbase aus aller Welt erspielt. Mit ’Blinded by Love’ und ’Gypsy Heart’, sowie ihrem Debütalbum ‚Dreams‘ sorgen sie 2018 für Aufsehen in Österreichs Musikszene. Die beiden Wiener, die seit über 10 Jahren gemeinsam Musik machen, ruhen sich allerdings nicht auf ihren Lorbeeren aus. Mit „Diamond“, das extra für die Singleveröffentlichung überarbeitet worden ist, aber deutlich mehr Ecken und Kanten zu bieten hat, zeigen King & Potter im Sommer 2019 eine neue Seite ihrer Musik.

Sonntag, 23.Juni, 17:00 - 17:40 Uhr
Wien Energie/HITRADIO Ö3 Festbühne

EBOW

Komplexität ist das neue Album der Wahlwiener Rapperin Ebow. Komplexität deshalb, weil das Wort den Status Quo unserer Gegenwart beschreibt und Ebow diese in Worte fassen will. Ebows Style reicht dabei von Old School Rap bis hin zu Future R’n’B.

Sonntag, 23.Juni, 22:30 - 23:00 Uhr
EUTOPIA DJ/VJ Bühne

Darius & Finlay

DARIUS & FINLAY, mit bürgerlichem Namen Christian Gmeiner und Johann Gmachl, stehen für Electro-Dance-Music „Made in Austria“. Sie sind seit vielen Jahren Österreichs Aushängeschilder in der elektronischen Dance Music Szene. Für viele Clubber und Nachtschwärmer sind ihre Songs über die Jahre Evergreens geworden. Gute Laune und Energie mit ihrer Musik weiter zu geben stand immer an erster Stelle für das Duo.

Sonntag, 23.Juni, 22:00 - 23:40 Uhr
spark7/kronehit Bühne

Melissa Naschenweng

Melissa Naschenweng wird als "Kärntner Wirbelwind" immer wieder in den Medien genannt und da diese Bezeichnung "richtig gut auf mich zutrifft", entschied Melissa, dass "Wirbelwind" als Titel am Cover ihrer neuen CD stehen soll. Es ist Melissas drittes Album und zeigt ganz deutlich die musikalische Entwicklung der jungen Lesachtalerin. Und es zeigt auch, dass man Authentizität nicht am Reißbrett kreieren kann.

Sonntag, 23.Juni, 17:45 - 18:45 Uhr
Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager Bühne

Marc Pircher & Band

Er ist seit über zwei Jahrzehnten ein Garant für Stimmung und mit seiner Band wird beim DIF 2019 für eine großartige Abschlussparty sorgen. Ob „Grand Prix der Volksmusik“, „Wenn die Musi spielt“, „Musikantenstadl“ – er war in allen Sendungen mehrfach zu Gast bzw. hat diese auch moderiert. Ein Allroundkünstler, der mit Songs wie „Sieben Sünden“ oder „Hey Dirndl“ für großartige Donauinselfeststimmung sorgen wird.

Sonntag, 23.Juni, 22:00 - 23:30 Uhr
Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager Bühne

Wiener Tschuschenkapelle

Die Wiener Tschuschenkapelle bringt auf einzigartige Weise bewusst und heutig das Wiener Völkergemisch auf die Bühne und ist damit seit inzwischen 30 Jahren eine feste Größe in der österreichischen Musiklandschaft. Ihre Konzerte sind berühmt für Ausgelassenheit und musikalische Originalität. Mit leichten Jazzanklängen, gewitzten Arrangements und technischer Perfektion frischen sie die Balkanweisen auf, schlagen eine Brücke zwischen traditioneller und moderner Musik und somit gleichzeitig zwischen den zahlreichen Volksgruppen, für die Wien Heimat geworden ist.

Sonntag, 23.Juni, 19:15 - 20:15 Uhr
Ö1 Kulturzelt

Kathi Kallauch

Steh zu dem, wer du bist. Zeig, was in dir steckt. Am 1. April hat Kathi Kallauch ihr Rückblick-Album „Alles muss raus“ mit Liedern aus den Jahren 2011-2017 veröffentlicht. Mit dem Album hat Kathi ein Statement gesetzt. Sie lässt sich in die Karten schauen, zeigt ganz offen ihren Entwicklungsprozess als Sängerin und Songwriterin. Die Künstlerin reflektiert in ihren Songs sehr ehrlich und ermutigt gleichzeitig hoffnungsfroh weiterzugehen und zu sich selbst zu stehen.

Sonntag, 23.Juni, 18:00 - 19:00 Uhr
GÖD/BAWAG PSK Bühne

Eric Papilaya & Band

Seit mittlerweile 15 Jahren ist Eric Papilaya ein fixer Bestandteil der österreichischen Musiklandschaft. Mit einem Top-Ten-Hit, einem Top 15 Album, drei Amadeus Nominierungen und Airplay in Österreich und Deutschland hinterließ der Sänger und Songwriter einen bleibenden Eindruck bei Fans und Kritikern. Mit Auftritten beim Eurovision Songcontest, dem Miss Earth Weltfinale 2015, dem Lifeball, konnte Eric mittlerweile vor vielen Millionen Menschen performen.

Sonntag, 23.Juni, 19:30 - 21:00 Uhr
Arbeitsweltinsel

Mary Broadcast

Die Wiener Sängerin beeindruckt nicht nur durch ihre Bühnenpräsenz, Spielfreude und ihr Songwriting, sondern auch damit, dass sie eine Künstlerin mit Haltung und Authentizität ist, die uns tief im Herzen rührt. Gemeinsam mit ihrer Band kreiert sie einen Sound, der weiter schwingt, wenn die Beliebigkeit aufhört.

Sonntag, 23.Juni, 19:30 - 20:30 Uhr
Ebner-Eschenbach Area

Virginia Ernst

Virginia Ernst ist aus der österreichischen Musikwelt nicht mehr wegzudenken. 2019 ist ein weiteres wichtiges Jahr in ihrer Karriere: Im Februar präsentierte sie ihre neue Single  „Looking in these eyes now“, die von Alan Parsons in Los Angeles produziert wurde. Den Song hat sie für den  „World Woman’s Day 2019“ geschrieben.

Sonntag, 23.Juni, 20:50 - 22:00 Uhr
Ebner-Eschenbach Area

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Donauinselfest
  • DIF mit Austro-Schwerpunkt: Die österreichischen Acts
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen