Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

DIF 2019: Aufbauarbeiten bereits voll im Gange

Auch 2019 werden wieder tausende Besucher erwartet.
Auch 2019 werden wieder tausende Besucher erwartet. ©APA/HERBERT P. OCZERET
In zehn Tagen startet das 36. Donauinselfest in Wien. Die Aufbauarbeiten sind bereits in vollem Gange.
Alle Bands und das Line-Up
Alle Bühnen und Stationen

Noch 10 Tage, dann startet das Donauinselfest2019. Es werden wieder tausende Besucher auf der Wiener Donauinsel beim größten Freiluft-Festival Europas bei freiem Eintritt erwartet. Deie Aufbauarbeiten haben bereits begonnen. Auf insgesamt 13 Bühnen wird heuer Unterhaltung geboten. Mit dabei sind unter anderem Wolfgang Ambros, Seiler & Speer und Tocotronic.

Dif 2019: Noch keine Musik, dafür Aufbauarbeiten voll im Gange

Auch Darius & Finlay, Alvaro Soler, Jazz Gitti, die deutschen Pop-Rocker Revolverheld, das Drum-and-Bass-Duo Camo & Krooked, Christina Stürmer, die schwedische Band Mando Diao, die schräge britische Kultformation The Tiger Lillies oder die heimischen Rap-Proponenten Jugo Ürdens und Yung Hurn sind Teil des heurigen Festival-Line-Ups. Vorerst wird jedoch weniger konzertiert, sondern gewerkt. Laut einer Aussendung der Veranstalter sind mehr als 200 Mitarbeiter derzeit im Einsatz, um die Infrastruktur aufzubauen. Derzeit werden Container auf die Insel geliefert, Kabel verlegt und Bühnen gebaut.

DIF 2019: 200 Mitarbeiter bereits im Einsatz

Die Donauinsel wird von 21. bis 23. Juni wieder ganz im Zeichen von Musik, Sport und Unterhaltung stehen. Auf der Donauinsel sind die Aufbauarbeiten bereits voll im Gange, damit das Festival auch heuer wieder über die Bühne gehen kann.

"Wir können das Donauinselfest kaum erwarten. Auch dieses Jahr arbeiten wir auf Hochtouren, um den Wienerinnen und Wienern ein tolles Event mit großartigen Acts und einem vielseitigen Rahmenprogramm zu bieten. Ich möchte mich bei jenen rund 200 MitarbeiterInnen aufs Herzlichste bedanken, die aktuell für den Auf- und Abbau der Infrastruktur im Einsatz sind - unzählige sogar ehrenamtlich", so Barbara Novak von der SPÖ Wien. Bereits seit Ende Mai werden Container auf die Insel geliefert, Kabel verlegt und Bühnen gebaut.

Donauinselfest: Aufbauarbeiten in Zahlen

Auf dem 4,5 km langen Festivalgelände werden insgesamt 230 Büro- und Lagercontainer aufgestellt. Außerdenn kommen noch 20 Wohnwagen 110 Zelte hinzu. Um lange Schlangen vor den Toiletten zu vermeiden, werden 28 WC-Container und 185 mobile WC-Anlagen über das gesamte Gelände verteilt.

60 Besucher-Leittürme, 52 Vereinzelungsschleusen und Absperrungen mit einer Gesamtlänge von 8,4 km sollen die Sicherheit am Gelände gewährleisten. 40 Kilometer an Stromkabeln machen die Stromversorgung der 13 Bühnen, der Container und der Zelte möglich. Damit die Mitarbeiter schnell und unkompliziert über das Gelände kommen, stehen ihnen s27 elektrobetriebene Golfcaddys zur Verfügung.

Mega-Event: SPÖ veranstaltet DIF seit 36 Jahren

Veranstaltet wird das Mega-Event von der Wiener SPÖ - und dies seit 36 Jahren. Der Besuch des Inselfestes ist bei freiem Eintritt möglich. Bei den Kontrollen am Eingang werden übrigens mitgebrachte alkoholische Getränke abgenommen. Zahlreiche Gastronomiebetriebe bieten jedoch am Gelände Ersatz feil.

"Größter Schanigarten" der Welt: Kein Rauchverbot auf der Donauinsel

Ein Rauchverbot gibt es auf der Insel übrigens nicht. Die Gastro-Ständen müssen sich sogar verpflichten, Zigaretten (eines bestimmten Unternehmens, Anm.) anzubieten. Ausgenommen sind nur Gastrooutlets im Kinderbereich. Die SPÖ, so betonte ein SPÖ-Sprecher auf APA-Anfrage, kämpfe massiv gegen das Rauchen in Innenräumen. Das Donauinselfest sei jedoch der "größte Schanigarten" der Welt und Rauchen sei im Freien auch künftig möglich. Im Sinne eines geregelten Verkaufs - und auch des Jugendschutzes - habe sich das Anbieten von Tabakwaren via Gastronomen bewährt, wurde versichert.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Donauinselfest
  • DIF 2019: Aufbauarbeiten bereits voll im Gange
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen