Diesellok der ÖBB ging in Flammen auf

In der Nacht auf Dienstag ging eine Diesellok der ÖBB plötzlich in Flammen auf.
In der Nacht auf Dienstag ging eine Diesellok der ÖBB plötzlich in Flammen auf. ©MA 68 LICHTBILDSTELLE/unbekannt
Das Dieselaggregat und der Maschinenraum einer Lok der Österreichische Bundesbahn fing in Wien-Simmering feuer. Erste Löschversuche durch den Lokführer verliefen ergebnislos.
Brennende Diesellok

Aus vorerst unbekannter Ursache begann in der Nacht auf Dienstag am Zentralverschiebebahnhof in Wien-Simmering eine Diesellok zu brennen. Der Lokführer erkannte den Brand zwar früh, konnte die sich schnell ausbreiteten Flammen allerdings nicht mehr löschen. Er flüchtete und alamierte die Feuerwehr.

ÖBB Lok stand in Flammen

Wegen der extremen Hitzeentwicklung im Inneren der Lok kühlte die Berufsfeuerwehr zunächst die Außenseite, um dann mit Atemschutz in das Fahrzeug einsteigen zu können. Der Brand wurde schließlich mit einem “Schaumrohr” gelöscht. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Diesellok der ÖBB ging in Flammen auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen