Diese Stars trennen sich nach Beach-Volleyball-EM in Wien

Clemens Doppler und Alexander Horst werden nicht mehr gemeinsam weitermachen.
Clemens Doppler und Alexander Horst werden nicht mehr gemeinsam weitermachen. ©APA/GEORG HOCHMUTH (Symbolbild)
Kommende Woche geht es mit der Beach-Volleyball-EM in Wien los. Für Clemens Doppler und Alexander Horst fällt dort der Schlusspfiff für gemeinsame internationale Wettkämpfe.
EM: Wiens erstes Sport-Großevent

Das geht aus einer Aussendung der beiden Routiniers hervor. "Nach der EM gibt es heuer kein internationales Turnier der Top-Kategorie mehr, daher wird das wohl unser letzter gemeinsamer Auftritt werden", sagte der 41-jährige Doppler.

Doppler verweist auf Beach-Volleyball-Erfolge

"Wir haben uns im Herbst 2011 zusammengetan, um noch auf den Zug nach London 2012 über den Continental Cup aufzuspringen. Was wir seither erreicht haben, war schon sensationell - WM- und EM-Medaille, 2 x Olympia, 3 Medaillen bei Grand Slams - da haben wir als kleines Österreich nicht viel anbrennen lassen und ein Ausrufezeichen hinterlassen", meinte Doppler. Der 39-jährige Horst, gab zu, dass es "gegen die jungen Athleten zunehmend schwerer" sei, erfolgreich zu sein.

Mit welchen Partnern die beiden weitermachen, ist noch offen.

Weitere Nachrichten zur Beach-Volleyball-EM

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Diese Stars trennen sich nach Beach-Volleyball-EM in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen